1. Saarland

Die Piraten gingen baden - Keine Gnade im Püttlinger Rathaus

Die Piraten gingen baden - Keine Gnade im Püttlinger Rathaus

Heusweiler. "Das Geballer nutzt nit vill, unser Schiff, das ist stabil. Außerdem is bei uns aach nix se holle, die Truh is läär, mir hann kä Kohle...", rief Bürgermeister Thomas Redelberger, aber es nutzte nichts. Den neuen Heusweiler Bürgermeister ereilte gestern das gleiche schreckliche Schicksal wie alle seine Vorgänger

Heusweiler. "Das Geballer nutzt nit vill, unser Schiff, das ist stabil. Außerdem is bei uns aach nix se holle, die Truh is läär, mir hann kä Kohle...", rief Bürgermeister Thomas Redelberger, aber es nutzte nichts. Den neuen Heusweiler Bürgermeister ereilte gestern das gleiche schreckliche Schicksal wie alle seine Vorgänger. Kaum im Amt, wurde der junge Verwaltungschef von der überdrehten und gut gelaunten Narrenschar aus Amt, Würden und Rathaus vertrieben. Trotz kräftiger verbaler Gegenwehr wurden Redelberger und seine Amtsleute entmachtet. Die Gemeinderäte standen, wie immer, belustigt auf den Logenplätzen auf der Rathaustreppe, schauten zu, aber griffen nicht ein. So kam es, dass Pirat Redelberger nicht nur das Rededuell mit den Präsidenten der Karnevalsvereine, sondern sogar das ganze Rathaus verlor.Die jetzt noch in den Ohren klingelnden Böllerschüsse der Schützen vom Heusweiler Schützenverein kündeten von der gelungenen Machtübernahme.

Offenbar hatten Redelbergers Spione im Vorfeld das Motto der stürmenden Narren, "Piraten der Karibik", herausgefunden. Denn der Rathaus-Kapitän versuchte mit seiner Piratenverkleidung, der Verfolgung zu entgehen. Doch bis mindestens Aschermittwoch werden die Narren im Heusweiler Rathaus nun das Sagen haben.

Eine große Menge an Aktiven und Zuschauern hatte sich auf dem Rathausvorplatz versammelt, um dem alljährlichen Spektakel beizuwohnen. Der Andrang war wieder so groß, dass Polizei und Feuerwehr die Narren vor dem regen Verkehr auf der viel befahrenen Saarbrücker Straße beschützen mussten - oder umgekehrt? Die Machtübernahme wurde schließlich friedlich-fröhlich beim Piratenball im Rathaus gefeiert. Beteiligt waren in diesem Jahr die HKG Heusweiler, die Freiwillige Feuerwehr, der Musikverein Eiweiler, der Fanfarenzug Dilsburg, der Schützenverein, die Niedersalbacher Narren und die "Mir kinne ach" aus Kutzhof.

Püttlingen. Gestern, Punkt 16 Uhr in Püttlingen: Einer fährt mit seinem Moped zum Rathaussturm - im Hasenkostüm mit Helm. Das hält warm. Alle verantwortungsvollen Eltern machen es genau so: Sie verpacken ihren Timo, ihre Anna oder Eva-Marie in mollige Winterbekleidung. Leopardenfell drüber, Dinosaurier-Pappmaschee oder ein dickes Blumenfrau-Kostüm. So trotzen die kleinen Faasend-Wonneproppen dem schneidigen Nordostwind, der dem Namen "Rathaussturm" gerecht wird.

Vor dem bunt geschmückten Bürgermeisteramt halten sich die üblichen Verdächtigen auf: Prinzenpaar samt Gefolge, die fesche Burschenschaft der Rathausgarde, Böller-Experten, Tanzpaare, Funken, Bonbonwerfer und Tambouristen. Die Freiwillige Feuerwehr hat ihren "Roten Hahn" zum Bierzapfen mitgebracht und grillt Rostwürstchen, die hierzulande immer Konjunktur haben.

Büttenmarsch! Das verbale Geplänkel zwischen Narrenvolk und Bürgermeister beginnt. Wie stets, hat sich jemand die Mühe gemacht, das Scharmützel in mehr oder weniger gelungene Reime zu fassen. Am Ende läuft alles darauf hinaus: Der herrschaftlich gewandete Bürgermeister muss - Garde hin, Garde her! - die Schlüssel zu seiner "Martinsburg" und zu allen Stadttoren, besonders aber zur Narrenhochburg "Trimmtreff Viktoria" herausrücken.

 Kampf um den Schlüssel: Während Bürgermeister Martin Speicher (in Schwarz) und seine Verteidiger den Schlüssel zu halten suchen, zerren Prinz Daniele, Prinzessin Myriam und Hofdame Ann Kathrin am Schlüssel-Kopf. Foto: Jenal
Kampf um den Schlüssel: Während Bürgermeister Martin Speicher (in Schwarz) und seine Verteidiger den Schlüssel zu halten suchen, zerren Prinz Daniele, Prinzessin Myriam und Hofdame Ann Kathrin am Schlüssel-Kopf. Foto: Jenal

Dort startete die diesjährige Ballsaison noch gestern Abend mit dem Motto "Tanz auf dem Roten Teppich" mit "Klima Schock" und "Foolin' Around". Heute Abend steht die "Superheldendisco" auf dem Programm, am Samstag die "Nacht der Stars und Sternchen" mit Markus, Hubert Kah und Fräulein Menke. Am Sonntagnachmittag folgt der Kindermaskenball. Beschlossen wird die Püttlinger Faasenacht am Dienstag mit dem Seniorenfasching ab 15 Uhr. Spätestens am Aschermittwoch muss das Narrenvolk den Rathausschlüssel zurückgeben - oder selbst die Mühe des Regierens auf sich nehmen.