Die Nacht der 1000 Sterne

Die Nacht der 1000 Sterne

Dudweiler. Für heute Abend haben die Meteorologen Regen angekündigt. Doch davon lassen sich die Verantwortlichen der siebten Dudweiler Lichtblicke nicht beeindrucken. "Auch wenn es regnet, so ist die Veranstaltung jederzeit einen Besuch wert", heißt es aus dem Vorstand des Gewerbe- und Ortsinteressenvereins Pro Dorf Dudweiler

Dudweiler. Für heute Abend haben die Meteorologen Regen angekündigt. Doch davon lassen sich die Verantwortlichen der siebten Dudweiler Lichtblicke nicht beeindrucken. "Auch wenn es regnet, so ist die Veranstaltung jederzeit einen Besuch wert", heißt es aus dem Vorstand des Gewerbe- und Ortsinteressenvereins Pro Dorf Dudweiler. Die Gemeinschaft ist Organisator und Veranstalter zugleich.

"Nacht der 1000 Sterne" lautet in diesem Jahr das Motto. 2004 waren die ersten Dudweiler Lichtblicke. Innerhalb von nur sechs Jahren haben sie sich zu einem bedeutenden kulturellen Großereignis in der Region entwickelt. Heute Abend wird das Zentrum des Stadtbezirks - von der Fußgängerzone über die Trierer Straße und den Alten Markt bis zur Saarbrücker Straße - im Lichterglanz von 1000 Sternen erstrahlen.

Besucher haben erneut die Qual der Wahl. Überall wird etwas Besonderes geboten - in 75 Geschäften und auf der Straße: Kunst - Musik - Kultur - Shopping - gute Stimmung. Ein überlebensgroßer Stern bewegt sich zu sphärischen Klängen durch die Stadt. Magier und die Zirkus AG der Gesamtschule Sulzbachtal verzaubern die Besucher. Eine Märchenerzählerin und ein Astrologe ziehen alle in ihren Bann. In den historischen Felsenkellern in der Saarbrücker Straße sind Ausstellungen der Künstler Ruth Bellon (Malerei) und Ingo Grauthoff (Bildhauer) zu bewundern. Im Laden Haarschneider zeigt Günter Litwinschuh seine Ausstellung "Mail-Art". Dabei handelt es sich um Briefmarkenkunst.

Viel Musik liegt heute Abend in der Luft. City Rock Projekt, The dirty cry, New Orleans Express, Héctor Zamora, Angelo, Antonio und The Romanoes garantieren beste Unterhaltung. Die Besucher können bummeln, einkaufen und sich von besonderen Aktionen in den Geschäften verwöhnen lassen. Hier gibt es attraktive Angebote, dort erhalten die Kunden Prozente auf gekaufte Waren. In den meisten Läden werden die Besucher mit kleinen Aufmerksamkeiten, Fingerfood, Getränken und kostenlosen Serviceangeboten verwöhnt. Es gibt auch allerlei kulinarische Leckereien, beispielsweise Spanferkelbraten. Um 21.30 Uhr können die Besucher ein Feuerspektakel bewundern.

Die offizielle Eröffnung der siebten Dudweiler Lichtblicke übernehmen heute Abend um 17.30 Uhr Bezirksbürgermeister Walter Rodermann und Petra Bopp, Vorstandsmitglied von Pro Dorf, in der Trierer Straße.

Die Geschäfte im Zentrum haben auf jeden Fall bis 23 Uhr geöffnet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung