1. Saarland

"Die Mannschaft braucht einfach noch Zeit"

"Die Mannschaft braucht einfach noch Zeit"

Freisen. So hatte sich Brigitte Schumacher, Trainerin der Volleyball-Damen des Oberligisten SSC Freisen, den Saisonauftakt nicht vorgestellt. "Unsere Aufschläge waren viel zu harmlos, und im Angriff waren wir nicht variabel genug. Man merkt halt, dass die Mannschaft noch Zeit braucht, sich erst noch finden muss", erklärt Schumacher

Freisen. So hatte sich Brigitte Schumacher, Trainerin der Volleyball-Damen des Oberligisten SSC Freisen, den Saisonauftakt nicht vorgestellt. "Unsere Aufschläge waren viel zu harmlos, und im Angriff waren wir nicht variabel genug. Man merkt halt, dass die Mannschaft noch Zeit braucht, sich erst noch finden muss", erklärt Schumacher. Nichtsdestotrotz legten ihre Schützlinge gegen den ASV Landau los wie die Feuerwehr und führten nach wenigen Ballwechseln mit 6:5, doch dann drehten die Gäste auf und machten sieben Punkte in Serie. Im weiteren Satzverlauf mühten sich die SSC-Mädels zwar, doch Landau zog immer weiter davon und setzte sich am Ende mit 25:16 durch. Im zweiten Durchgang waren es erneut die Schützlinge von Schumacher, die zunächst die Akzente setzten und vorlegten: Nach 4:3 und 8:6 führte Freisen bis zum Stand von 13:11, zeigte dann jedoch Schwächen und fiel zurück - plötzlich lag Landau mit 19:13 in Front. Der SSC kam zwar noch einmal heran, musste schließlich aber auch den zweiten Satz an die Gäste abgeben (19:25). Im dritten und letzten Satz konnte Freisen den Gästen nicht mehr viel entgegensetzen: Landau führte schnell 10:3 und gewann am Ende mit 25:18. "Der Sieg der Landauer war absolut verdient. Wir haben nie das gespielt, was wir können", war Schumacher unzufrieden mit ihrer Mannschaft. "Wir haben die Spielzüge nicht so gespielt, wie wir sie eintrainiert hatten. Ich werde den Mädels diese Woche im Training ordentlich ins Gewissen reden. Da waren zu viele Unkonzentriertheiten im Spiel." Wobei sie natürlich weiß, "dass das für die jungen Spielerinnen nicht leicht ist. Beispielsweise musste Kim Schwan, die erst 13 Jahre alt ist, komplett durchspielen." Und in der Oberliga ist das Spiel nun mal bedeutend schneller als in der Jugend oder der Verbandsliga. "Es muss mehr geblockt, und jeder einzelne Punkt muss hart erkämpft werden", sagt Schumacher. Ob das im Kirmesspiel besser klappt? Am kommenden Sonntag empfängt der SSC Freisen den Saar-Rivalen TV Holz in der heimischen Bruchwaldhalle - Spielbeginn ist um 14 Uhr. tog