Die Linke: Verwundert über Grünen-Äußerung zum Thema Windkraft

Die Linke: Verwundert über Grünen-Äußerung zum Thema Windkraft

Mit Verwunderung habe Dagmar Ensch-Engel, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag, auf die Äußerungen der Grünen-Fraktion im Regionalverband Saarbrücken zum Thema Windkraft reagiert, heißt es in einer Pressemitteilung. „Es ist schon merkwürdig, dass die Grünen die Entscheidungen in den Stadt- und Gemeinderäten vor Ort und die Ablehnung von Potentialflächen für Windkraftanlagen vor Ort kritisieren, da es doch ihre grüne Umweltministerin in der Jamaika-Regierung war, die die Planungshoheit vom Ministerium an die Stadt- und Gemeinderäte delegierte“, sagt Ensch-Engel.

Wenn sich dort gegen Flächen für Windräder ausgesprochen werde, sei es den Grünen aber nicht recht. Interessant sei, dass die Grünen "im Regionalverband angeblich keinen Wildwuchs von Windkraftanlagen wollen". Genau dies würde mit der Aufhebung von Vorranggebieten durch ihre Umweltministerin jedoch erreicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung