1. Saarland

Die Liebe zu Opel begann mit einem Corsa

Die Liebe zu Opel begann mit einem Corsa

Bunt und reichhaltig, interessant und beispielgebend ist das, was viele Bürger im Landkreis St. Wendel tun. In der Serie Menschen unserer Heimat stellt die SZ heute den Opel-Club-Chef Martin Wilhelm aus Güdesweiler vor.

Güdesweiler. Die Liebe zu der Marke mit dem Blitz steht in Martin Wilhelms Leben ganz weit vorne. Der 43-jährige aus Güdesweiler ist der Vorsitzende des St. Wendeler Opel-Clubs. 27 Liebhaber der Wagen aus Rüsselsheim gehören der Truppe an. Für Wilhelm ist sie so etwas wie eine große Familie. "Wir verstehen uns alle super und unternehmen viel zusammen", schwärmt er. Wilhelm organisiert unter anderem Reisen zu Opel-Treffen in ganz Deutschland. Aber auch gemeinsame Geburtstagsfeten oder Urlaubsfahrten mit der ganzen Familie, gehören für ihn zum Club-LebenSechs Opel-verrückte St. Wendeler gründeten 1997 den Club. "Es ging einfach darum, Zeit mit anderen Liebhabern der Marke zu verbringen. Der besseren Organistion wegen, haben wir dann den Club gegründet", erinnert sich Wilhelm, der seit der Anfangszeit Vorsitzender ist.

Für den Fleischermeister begann die Liebe mit seinem ersten eigenen Wagen, einem A-Corsa. Wilhelm: "Seitdem gab es für mich nur diese Marke." Sein ganzer Stolz ist ein Vectra, an dem er seit elf Jahren in der Freizeit immer wieder bastelt. "Die Glanzlichter des Autos sind die 16-Zoll-Felgen mit 215 Milimeter breiten Reifen. Aber auch an der Karosserie und im Innenraum hab ich eine Menge verändert", berichtet er. Viel Wert legt Wilhelm darauf, dass der Wagen trotz aller Umbauten immer noch alltagstauglich sei und kein reines Showfahrzeug.

Neben der Schrauberei am Wagen investiert Wilhelm gerade viel Zeit in die Planung der 15-Jahr-Feier der St. Wendeler Opel-Freunde. Vom 24. bis 28. August soll deshalb ein großes Fan-Treffen auf dem Wolfersweiler Kirmesplatz steigen. "Wir erwarten, dass rund 500 Fans mit ihren Auto an verschiedenen Fahrzeugbewertungen teilnehmen." So gebe es unter anderem Preise für das älteste Auto oder den Wagen mit den beeindruckendsten Umbauten. "Dazu bauen wir ein großes Festzelt auf , und organisieren Spiele für die Kinder."

Für den Auto-Fan aus Güdesweiler steht fest, dass der Club sein Leben prägt. "Das Gemeinschaftsgefühl unter den Mitgliedern ist einfach unersetzlich."

Foto: Privat

Auf einen blick

Einzige Voraussetzung, um Mitglied des St. Wendeler Opel-Clubs zu werden, ist es, ein Modell der Marke zu fahren. Das dritte internationale Opel-Treffen des St. Wendeler Opel-Clubs steigt vom 24. bis 26. August in Wolfersweiler. Los geht´s am Freitag ab 14 Uhr mit der Anmeldung zur Fahrzeugbewertung. Der Eintritt ist frei. vsc

opel-club-st-wendel.de