1. Saarland

Die Lacher bleiben dem Alsweiler Kabarett treu

Die Lacher bleiben dem Alsweiler Kabarett treu

Alsweiler. In ihr zehntes Jahr im Hiwwelhaus gehen die drei Barden Herbert Ames, Norbert Brill und Peter Rauber vom Alsweiler Kabarett.2002 startete die Gruppe hier mit einem breit gefächerten Programm, das auf die Alsweiler und Marpinger Bevölkerung mit hausgemachten Programmpunkten ausgerichtet war

Alsweiler. In ihr zehntes Jahr im Hiwwelhaus gehen die drei Barden Herbert Ames, Norbert Brill und Peter Rauber vom Alsweiler Kabarett.2002 startete die Gruppe hier mit einem breit gefächerten Programm, das auf die Alsweiler und Marpinger Bevölkerung mit hausgemachten Programmpunkten ausgerichtet war. So beleuchteten die drei Kabarettisten auch am vergangenen Wochenende an zwei Abenden mit Liedern, Gedichten, Referaten, wieder das alltägliche Leben, die Tücken der Bürokratie, die Wissenschaft und natürlich ein klein wenig auch die Politik. Dabei machten sie auch nicht vor sich selbst Halt, wenn es darum ging, menschliche Eigenheiten und Unzulänglichkeiten aufs Korn zu nehmen. Das Publikum dankte der Gruppe für diese Leistung mit berauschendem Beifall. Ohne anschließende Zugaben wurden die Künstler jedoch nicht entlassen.

Das Publikum wünschte sich dabei die in all den Jahren favorisierten Hits der Truppe, wie "Scheesewähnje", die Moritat vom "eignen Opapa" oder dem Höhepunkt jeder Veranstaltung, "Der Holzmichel". Wie in den vergangenen Jahren ging der Reinerlös der beiden Kabarettabende an gemeinnützige Stiftungen und Institutionen wie Kinderkrebshilfe, Stefan-Morsch-Stiftung und die Kinderhospizhilfe. In den Jahren seit 2002 kamen auf diese Weise rund 6000 Euro zusammen. red