1. Saarland

Die Herbstbelebung ebbt etwas ab

Die Herbstbelebung ebbt etwas ab

St. Ingbert/Bliestal. Die Arbeitslosigkeit ist im Saarpfalz-Kreis erneut gesunken. Im Oktober waren kreisweit 3728 Personen arbeitslos gemeldet, 83 weniger als im September. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht hervor, den die Agentur für Arbeit gestern vorgelegt hat

St. Ingbert/Bliestal. Die Arbeitslosigkeit ist im Saarpfalz-Kreis erneut gesunken. Im Oktober waren kreisweit 3728 Personen arbeitslos gemeldet, 83 weniger als im September. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht hervor, den die Agentur für Arbeit gestern vorgelegt hat. Im Bereich der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Blieskastel, die für die Stadt Blieskastel sowie die Gemeinden Gersheim und Mandelbachtal zuständig ist, waren 732 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, acht mehr als im Oktober. In St. Ingbert hat sich die Zahl der Arbeitslosen um 30 auf 987 verringert bei einer Arbeitslosenquote von 5,2 Prozent. Gegenüber Oktober 2010 ist die Arbeitslosigkeit hier laut Agentur um 15,3 Prozent gesunken."Während sich im Vormonat die Herbstbelebung noch deutlich zeigte, ist die Arbeitslosigkeit im aktuellen Monat vergleichsweise moderat gesunken", bemerkte Hans-Hartwig Felsch, Leiter der Agentur für Arbeit Saarland. "Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat im vergangenen Monat leicht abgenommen und ich rechne ab November mit einem saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Eine generelle Eintrübung der immer noch positiven Arbeitsmarktlage kann ich noch nicht feststellen." Nach Felschs Angaben gebe es nach wie vor zahlreiche offene Stellen. Deshalb unterstütze die Arbeitsagentur weiterhin auch Arbeitslose mit geringeren Chancen, zum Beispiel Schwerbehinderte und Ältere und bestärke Arbeitgeber darin, alle Ressourcen des Arbeitsmarktes zur Deckung ihres Fachkräftebedarfs zu nutzen.

Arbeitslosigkeit ist kein fest gefügter Block - das zeigen die Bewegungsdaten für den Monat Oktober. Danach haben sich 290 Personen im Anschluss an eine Erwerbstätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt arbeitslos gemeldet, 230 Frauen und Männer konnten die Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer Beschäftigung wieder beenden. Dem gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter wurden rund 340 neue Stellen zur Besetzung gemeldet. Zu Ende des Monats waren noch insgesamt 1090 Stellen unbesetzt.