1. Saarland

Die Gaudi soll nicht zu kurz kommen

Die Gaudi soll nicht zu kurz kommen

Rissenthal. Laufen, liegend schießen, laufen, stehend schießen, laufen, liegend schießen, nochmal laufen und abschließend nochmal stehend schließen. Das sind die Anforderungen und Herausforderungen für die Sportlerinnen und Sportler beim achten Sommerbiathlon des Schützenvereines Freischütz Rissenthal, der an diesem Wochenende, 2. und 3

Rissenthal. Laufen, liegend schießen, laufen, stehend schießen, laufen, liegend schießen, nochmal laufen und abschließend nochmal stehend schließen. Das sind die Anforderungen und Herausforderungen für die Sportlerinnen und Sportler beim achten Sommerbiathlon des Schützenvereines Freischütz Rissenthal, der an diesem Wochenende, 2. und 3. Juli, erneut die Saarlandmeisterschaft in dieser Sportart rund um sein Schützenhaus ausrichtet. Die Laufstrecke führt über insgesamt etwa fünf Kilometer Asphalt, Wiesen und Schotte, die Klapp-Schießscheiben haben einen Durchmesser von knapp fünf Zentimetern.Neben der Saarlandmeisterschaft geht es für die Teilnehmer in Rissenthal auch um Wertungspunkte für den 13. Saar-Pfalz-Cup, der zur Teilnahme am Deutschlandcup berechtigt.

"Die Gaudi kommt aber auch nicht zu kurz, denn wie immer steht auch ein Volksbiathlon für jedermann auf dem Programm. Und hier ist der Spaßfaktor beim Mannschaftswettbewerb mit drei Sportlern pro Team immer sehr groß", macht der Vereinsvorsitzende Michael Klasen Werbung für die Veranstaltung.

Der Volksbiathlon (Einzel) startet jeweils samstags und sonntags ab 11.30 Uhr, während die Staffelrennen sonntags um 14 Uhr gestartet werden. Richtig ernst wird es am Samstag ab 10 Uhr, wenn der Sprintwettbewerb um die Saarlandmeisterschaft gestartet wird, während der Startschuss beim Massenstartwettbewerb am Sonntag zur gleichen Zeit abgefeuert wird.

Samstags steht zudem der Saar-Pfalz-Cup um 11.30 Uhr (Einzel) und 15 Uhr (Staffeln) auf dem Programm. "Natürlich hoffen wir auf unsere Lokalmatadoren", betont Klasen. Er traut Jannik Eichstätt sowie Mark Meiers, die beim Saar-Pfalz-Cup die Altersklasse 1 der Männer anführen, durchaus zu, sich mit dem Heimvorteil an der Spitze des Feldes behaupten zu können. Aussichtsreich im Rennen um die Teilnahme beim Deutschland-Cup liegt in der Altersklasse 3 Männer auch noch Achim Folz (derzeit Dritter). Bei den B-Junioren hat Philipp Hahn gute Qualifikationschancen, bei den Frauen ist es Simone Folz (AK 2). eb