Die Französische Revolution in Blieskastel

Die Französische Revolution in Blieskastel

Blieskastel. Am heutigen Donnerstag eröffnet Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener um 18 Uhr in der Orangerie die Ausstellung "Die Französische Revolution in Blieskastel"

Blieskastel. Am heutigen Donnerstag eröffnet Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener um 18 Uhr in der Orangerie die Ausstellung "Die Französische Revolution in Blieskastel". Der G-Kurs 11 Geschichte des Von-der-Leyen Gymnasiums mit dem Lehrer Volker Mohr und das Stadtarchiv Blieskastel präsentieren Schriftstücke, Bilder und Karten, die die Ereignisse während der Jahre um die Französische Revolution in Blieskastel verdeutlichen sollen. Wer weiß, wo der "Saal der Vernunft" war oder die Freiheitsbäume aufgestellt wurden? Auf einer Karte sind solche Stationen im Umfeld der Französischen Revolution in der Stadt Blieskastel eingezeichnet. Zur Eröffnung der Ausstellung ist die Bevölkerung eingeladen. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den Von-der-Leyen-Chor des Von-der-Leyen-Gymnasium (Leitung: Christoph Nicklaus).Stadtarchivar Kurt Legrum gibt eine Einführung. Die Ausstellung ist dann bis 9. April bei freiem Eintritt täglich von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Führungen sind auf Anfragen möglich. Die Zeiten der nachmittäglichen Führungen von Schülern hängen in der Orangerie aus. Gruppenführungen am Vormittag nach Terminvereinbarung unter Tel. (0 68 42) 9 26 13 21. Während der Ausstellung kann der Katalog "Die Grafen von der Leyen und das Amt Blieskastel" sowie die Mappe "Die Karten des Canton de Bliescastel von 1804/1805" jeweils zum Preis von zehn Euro erworben werden. Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung