1. Saarland

Die Fräsch erobern die Narhalla

Die Fräsch erobern die Narhalla

Picard. Die Fräsch sind los am Samstagabend in der Picarda Narhalla. Mit pepp geht es dort in die heiße Phase und auf die Bühne. Gekrönte Häupter sitzen im Publikum und bunt Kostümierte, auf grünen Decken dehnen Tänzerinnen ihre Glieder.Als rosarote Matrosen entern wenig später die jüngsten Fräsch die Bühne. Damit heimsen die Bambinis gleich die erste Zugabe ein

Picard. Die Fräsch sind los am Samstagabend in der Picarda Narhalla. Mit pepp geht es dort in die heiße Phase und auf die Bühne. Gekrönte Häupter sitzen im Publikum und bunt Kostümierte, auf grünen Decken dehnen Tänzerinnen ihre Glieder.Als rosarote Matrosen entern wenig später die jüngsten Fräsch die Bühne. Damit heimsen die Bambinis gleich die erste Zugabe ein. Mit professionellen Auftritten sind die Garden in der gut vierstündigen Gala-Kappensitzung immer wieder tänzerische Augenweiden. Ob in Gardeuniform, beim flotten Operetten-Medley oder als Umweltschützer und jung Verliebte.

Das Nationalgefühl der Saarländer rückt die Aktivengarde ins rechte Licht. Ebenso die von der Evolution geschaffene Vorliebe fürs Schwenken und die Abneigung gegen "Pälzer". Soloauftritte der Tanzmariechen Alisa Schwarz und Selina Buchheit runden die Tanzdarbietungen ebenso ab, wie das Damenballett als "Pippi Langstrumpf". Von seinem Stolz als Saarländer schwärmt Helmut Schwehm ("Rosselanos"), Celine Großmann ("Hampitania") gibt die kesse Politesse, Josef Roser ("Hampitania") nimmt das Leben der "alten Rittersleit" aufs Korn. Den WM-Song von 2010 singt Birgit Brausch live inmitten ihrer Tanzgruppe.

Partyfetzer aus der Musikkonserve liefert Pascal Gersing als "Mickie Krause". Die packt und treibt eine lange Polonaise durch den Saal. Der "Siprä", Thomas Fuchs, steigt gegen Mitternacht in die Bütt, in Clownskostüm und mit rotem Wuschelkopf. Treffsicher setzt er seine Pointen, wie die von Moses. Der steigt vom Berge Sinai, mit den göttlichen Geboten sowie einer guten und einer schlechten Nachricht. "Ich konnte ihn von 15 auf 10 runterhandeln. Aber Ehebruch ist immer noch dabei."

Auf einen Blick

Für eine ausgelassene Gala-Kappensitzung der Picarda Fräsch sorgten Tanzmariechen Alisa Schwarz und Selina Buchheit, die Jugend-, Junioren- und Aktivengarde sowie die Bambinis und das Damenballett. In der Bütt standen Celine Großmann und Josef Roser (beide "Hampitania" Bous) Helmut Schwehm ("Rosselanos" Großrosseln) und Sitzungspräsident Thomas Fuchs. Als Sänger waren auf der Bühne Birgit Brausch und ihre Tanzgruppe sowie Pascal Gersing.

Trainiert und vielfach auch betreut wurden die Akteure der "Picarda Fräsch" von Ramona Symannek, Sylvia Schwer, Simone Scherer, Kathrin Schwer, Birgit Brausch, Viktoria Eberhardt, Tanja Groß, Caroline Scherer. Weitere Betreuerinnen waren Karin Dahmen und Erika Becker. Für Schunkler und Tusch sorgte das Sunshine Duo. az