Europameisterschaft: Die besten Fallschirmspringer der Welt messen sich in Düren

Europameisterschaft : Die besten Fallschirmspringer der Welt messen sich in Düren

Wenn Sportler vom Himmel fallen, dann ist auf dem Flugplatz Düren im Landkreis Saarlouis wieder eine Meisterschaft im Fallschirmspringen. Zum zweiten Mal nach 2011 finden dort von Dienstag, 8. August, bis Samstag, 12. August, eine Europa-Meisterschaft und ein World Cup statt. Dann kämpfen die besten Fallschirmspringer der Welt um Punkte und Ränge.

Beteiligt sind 28 Nationen mit rund 400 Teilnehmern. Spannende Wettkämpfe werde es geben, verspricht Markus Bastuck im Fallschirmsportzentrum Saar (FSZ). Das FSZ ist Organisator der Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fallschirmsportverband. „Die Top-Nationen sind am Start“, sagt Bastuck. Darunter starke Teams aus den USA, aus Russland, Frankreich und der Schweiz. Deutschland vertreten drei nationale Spitzenteams mit Teilnehmern aus Eimersdorf und Berus. Außerdem springt das Ehepaar Regine und Wolfgang Carl aus St. Ingbert.

Zu den Disziplinen gehören Freifall und Formationsflug in unterschiedlichen Gruppenstärken und Variationen. Gesprungen wird aus 3200 bis 4200 Metern Höhe. Auf der Wiese neben der Landezone entsteht eine Zeltstadt für die Teilnehmer, und über sieben Tage verteilt gibt es immer wieder große Unterhaltung für Sportler und Besucher. „Das wird ein Spektakel für viele Besucher“, meint der Schirmherr, Landrat Patrik Lauer (SPD).

Ab neun Uhr beginnen am 8. August die ersten Wettbewerbssprünge. Große Eröffnung ist am selben Abend auf dem Kleinen Markt von Saarlouis. Um 17.30 Uhr stellen sich die Delegationen auf. Um 18 Uhr eröffnet (Fall-)Schirmherr Lauer die Meisterschaften, dann landen dort vier Fallschirmspringer, darunter Weltmeister Elischa Weber. „Die Besucher können auf der großen Leinwand am Flugplatz live mitverfolgen, wie die Schiedsrichter entscheiden“, sagt Bastuck. Das freie Training zu Europameisterschaft und Weltcup beginnt bereits heute. Mit dem Beginn am kommenden Dienstag startet auch das Rahmenprogramm. Dazu gehört eine Vorführung des Modellflugclubs Servo 74 am Mittwoch, 9. August, ab 20 Uhr, eine große Show mit fünf Zauberern am Donnerstag, 10. August, 20.45 Uhr, und die Finalparty am Samstag, 12. August, ab 20 Uhr. Die Siegerehrung ist am Samstag ab 18 Uhr geplant. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung