1. Saarland

Die Ängste der Vorschulkinder

Die Ängste der Vorschulkinder

Homburg. Seit 1992 findet jährlich im Oktober der so genannte World Mental Health Day, der Welttag für Seelische Gesundheit, statt. Ausgerichtet wird der Welttag von der World Federation for Mental Health in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation, WHO. Zahlreiche Städte und Regionen beteiligen sich noch bis Ende Oktober mit Aktionstagen an der Initiative

Homburg. Seit 1992 findet jährlich im Oktober der so genannte World Mental Health Day, der Welttag für Seelische Gesundheit, statt. Ausgerichtet wird der Welttag von der World Federation for Mental Health in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation, WHO. Zahlreiche Städte und Regionen beteiligen sich noch bis Ende Oktober mit Aktionstagen an der Initiative. Es gibt Informationsveranstaltungen, Fachtagungen, Ausstellungen, Kinofilme, Lesungen, offene Sprechstunden und Tage der offenen Tür. Im vergangenen Jahr haben sich über 20 Städte und Regionen im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche engagiert. Auch Homburg als Standort des Uniklinikums, in dem sich auch entsprechende Kliniken befinden, beteiligt sich mit zwei Veranstaltungen, die beide jeweils am 24. und 26. Oktober im Stadtcafé (im ehemaligen Rathaus) am Historischen Marktplatz stattfinden. Die Projektgruppe Kinder und Jugendliche und das Jugendbüro der Stadt Homburg veranstalten am Montag, 24. Oktober, ab 18 Uhr einen Themenabend und am Mittwoch, 26. Oktober, 19 Uhr, eine Autorenlesung. Referent des Themenabends über "Psychische Störungen bei Vorschulkindern" ist Dr. Frank W. Paulus. Der Psychologe und Psychotherapeut arbeitet an der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum in Homburg. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit zur Diskussion. red

Gast der Autorenlesung am 26. Oktober ist der Arzt und Schriftsteller Dr. Torsten Markwirth. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.