1. Saarland

Die Abtei steht auf den Ruinen eines römischen Badetraktes

Die Abtei steht auf den Ruinen eines römischen Badetraktes

Tholey. Mit Johannes Naumann ging es beim Epochenseminar auf Exkursion in die Benediktinerabtei St. Mauritius in Tholey. Die Abtei wurde nicht "im leeren Raum" am Fuße des Schaumbergs gegründet, sondern es finden sich bereits römische Relikte auf dem Schaumberg.Die heutige Kirche der Abtei St

Tholey. Mit Johannes Naumann ging es beim Epochenseminar auf Exkursion in die Benediktinerabtei St. Mauritius in Tholey. Die Abtei wurde nicht "im leeren Raum" am Fuße des Schaumbergs gegründet, sondern es finden sich bereits römische Relikte auf dem Schaumberg.Die heutige Kirche der Abtei St. Mauritius steht auf dem ehemaligen Badetrakt einer riesigen römischen Villenanlage, in deren Ruinen sich vermutlich die erste Glaubensgemeinschaft in Tholey niederließ. Bei Grabungen im Klosterbereich wurde so ein mehrphasiger römischer Bau entdeckt und spätantike Gegenstände gefunden. Die Abtei trägt den Namen des Heiligen Mauritius, dessen Reliquien auch in Tholey aufbewahrt werden und Tholey in der Vergangenheit zu einem Wallfahrtsort machten. St. Mauritius genießt als Märtyrer und Streiter Christi besondere Verehrung und wird häufig mit einer Lanze dargestellt.

Die Benediktinerabtei Tholey erlebte eine wechselvolle Geschichte und wurde während der Französischen Revolution 1794 aufgelöst. 1949 errichtete Papst Pius XII. die Abtei neu, Mönche der Trierer Abtei St. Matthias siedelten sich wieder an. Derzeit wird die Abtei im Zusammenhang mit ihrer Neuausrichtung umgebaut. Es entsteht ein Zentrum für Spiritualität und Kultur, das nach dem ersten Abt nach der Wiederbesiedlung benannt wurde. Ein Besuch im Museum Theulegium rundete den Tag ab. red