1. Saarland

Dezember 2018: Mehr Arbeitslose im Saarland - aber weniger als 2017

Arbeitsmarkt : Etwas mehr Arbeitslose im Saarland zum Jahresausklang

Die Zahl der Arbeitslosen im Saarland ist im Dezember geringfügig gestiegen. Im Vergleich zu 2017 hat es aber deutlich weniger Arbeitslose gegeben. Der Trend zeigt sich auch bundesweit.

Die Arbeitslosenzahl an der Saar ist im Dezember geringfügig gestiegen, die Erwerbslosenquote blieb bei unverändert 5,7 Prozent. Im letzten Monat des vergangenen Jahres waren 30 200 Männer und Frauen im Saarland arbeitslos – 200 oder 0,6 Prozent mehr als im November, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Saarbrücken mitteilte. Im Dezember 2017 lag die Arbeitslosenquote noch bei 6,2 Prozent.

„Der Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin stabil“, erklärte der Geschäftsführer Interner Service der Regionaldirektion; Walter Hüther. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Arbeitslosen um 2300 oder 7,0 Prozent deutlich zurückgegangen.

Bundesweit geht der Trend in dieselbe Richtung. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember auf 2,210 Millionen gestiegen. Das waren 23 000 Jobsucher mehr als im November und 175 000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote legte um 0,1 Punkte auf 4,9 Prozent zu.

Auf das komplette Jahr gesehen ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland 2018 auf den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung gesunken. Im vergangenen Jahr waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit durchschnittlich 2,340 Millionen Menschen hierzulande arbeitslos – und damit 193 000 weniger als im Jahr zuvor. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote sank um 0,5 Punkte auf 5,2 Prozent, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit.

(dpa)