| 09:36 Uhr

Zahlen für 2018 veröffentlicht
Mehr Organspenden im Saarland

 Mit dem Organspende-Ausweis kann jeder festlegen, was gespendet werden soll – und was nicht.
Mit dem Organspende-Ausweis kann jeder festlegen, was gespendet werden soll – und was nicht. FOTO: dpa / Daniel Maurer
Frankfurt/Saarbrücken. Im Saarland haben 2018 mehr Menschen Organe gespendet als im Vorjahr. Auch bundesweit ging die Zahl nach oben. Von dpa

56 Nieren, Lebern und andere innere Organe wurden im Saarland für eine Transplantation frei gegeben, neun mehr als 2017, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Freitag in Frankfurt mitteilte. 18 Menschen spendeten Organe, zwei mehr als vor Jahresfrist.


Im Bundestrend gab es 2018 ebenfalls mehr Spender und Organe als im Vorjahr. Insgesamt 955 Menschen stellten ein Organ für andere zur Verfügung, das waren 158 mehr als 2017. Es wurden 3113 Organe gespendet, 519 mehr als vor Jahresfrist.

In Rheinland-Pfalz ist – anders als im Bundestrend – die Zahl der Organspenden gesunken. 115 Organe wurden 2018 für eine Transplantation gespendet, 22 weniger als im Jahr zuvor, wie die DSO mitteilte. Die Zahl der Spender ging binnen Jahresfrist auch zurück, jedoch nur um einen auf 37.