1. Saarland

Deutsche Rallye-Elite fährt in St. Wendel

Deutsche Rallye-Elite fährt in St. Wendel

Bei der Saarland-Pfalz-Rallye fällt am kommenden Wochenende auch der Startschuss zur deutschen Rallye-Meisterschaft. Mit dabei sind auch Saarländer – die nicht ohne Chancen sind.

66 Teams, darunter elf Prioritätsfahrer des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB), zwölf Wertungsprüfungen (WP) und knapp 126 Kilometer erbitterter Kampf gegen die Uhr - das sind die Voraussetzungen vor dem Auftakt in die neue Rallye-Saison rund um St. Wendel. Bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye am Freitag und Samstag fällt neben dem Startschuss zur deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) auch der zum Rallye Masters.

Angeführt wird das große Fahrerfeld vom amtierenden DRM-Champion Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach), der im Skoda Fabia R5 bei der Veranstaltung der ADAC-Verbände Saarland und Pfalz, dem ersten von acht DRM-Läufen, die Basis zur Titelverteidigung legen möchte. Bei den zwölf Teams in Division 1 sind unter anderem auch der Deutsche Rallye-Meister 2011, Sandro Wallenwein (ebenfalls Skoda Fabia), und der Sieger von 2013, Georg Berlandy (im Peugeot 208), mit am Start.

Dahinter hoffen auch zwei junge Lokalmatadore, an den zwei Tagen auf saarländischem und Pfälzer Boden für Furore zu sorgen: der Saarbrücker Tarek Hamadeh-Spaniol und Roman Schwedt aus Heusweiler. "Bei der Heimrallye wollen wir in unserer Division 6 auf jeden Fall vorne mitfahren. Das Podium ist das Minimalziel, nachdem wir im Vorjahr mit technischem Defekt leider ausgefallen sind", sagt der 24-jährige Hamadeh-Spaniol im Rahmen einer Pressekonferenz, die vergangene Woche in St. Wendel stattfand. "Den Titel ins Saarland holen" - das wäre der Traum des Fahrers vom ADAC Saarland Rallye Junior Team. Kleines Problem dabei: "Wir haben erst rund 70 Prozent des Saison-Budgets zusammen. Aber vielleicht melden sich ja noch ein paar Sponsoren", verrät Hamadeh-Spaniol mit Blick auf die weitere Saison, die er mit Co-Pilotin Anna Schaser im Suzuki Swift Sport in Angriff nimmt.

Ein Frischling im Rallyesport ist der erst seit 5. Februar 18-jährige Schwedt. Sein DRM-Debüt gab er im Oktober im Finallauf bei der 3-Städte-Rallye, wo Schwedt einen tollen Einstand hinlegte und danach auch beim letzten Lauf zur Saarland-Meisterschaft, der Saarland-Rallye rund um Merzig, mit Rang neun aufhorchen ließ. Jetzt aber ist fast alles neu: das Auto, ein Opel Adam R2. Und auch der Beifahrer, denn statt des beruflich verhinderten Henry Wichura wird ihn nun Kathrin Becker (Schlitz) begleiten. "Wir wollen die ganze DRM fahren und jetzt zum Start möglichst sauber durchkommen", sagt Schwedt. Was für ihn möglich ist, sei schwer einzuschätzen, so der Jungspund: "Die Konkurrenz ist stark, aber ich freue drauf."

Nach den "Shakedown" genannten Testfahrten am Donnerstag wird es für alle Piloten ab Freitagabend so richtig ernst. Nach dem Startschuss um 18 Uhr am Schlossplatz St. Wendel wartet die erste WP "Haupersweiler", ein Sprint über 10,1 Kilometer. Es folgt einer der Höhepunkte der Rallye: der Stadtkurs in St. Wendel über vier Runden und insgesamt 4,63 Kilometer, der auch am Samstag erneut befahren wird. Das zweite Mal "Haupersweiler" bildet den Abschluss am Freitag. Am Samstag starten die Piloten um 8.53 Uhr mit der Sprintprüfung "Altenglan" auf die restlichen neun WPs. Die letzte Prüfung "Bosenberg 2" (8,66 km) ist die sogenannte "Powerstage", auf der die Schnellsten Zusatzpunkte holen können. Das erste Auto wird um 17.50 Uhr auf der Zielrampe am Schlossplatz erwartet. St. Wendels Bürgermeister Peter Klär war sich bei der PK noch nicht sicher, ob er sich sogar selbst ins Cockpit eines Vorwagens setzen werde. Eines konnte er aber versprechen: "Die Zuschauer dürfen sich auf zwei Tage packendes Rallyefieber in der Stadt freuen."

Zum Thema:

Tarek Hamadeh-Spaniol freut sich auf sein Heimspiel.

Saarland-Pfalz-Rallye rund um St. Wendel: Freitag: WP 1/3 Haupersweiler um 18.26/19.59 Uhr, WP 2 Stadtkurs St. Wendel ab 19.30 Uhr. Samstag: WP 4/7 Altenglan um 8.53/12.53 Uhr, WP 5/8 Freisen-Westrich um 9.31/13.31 Uhr, WP 6/9 Windpark um 9.59/13.59 Uhr, WP 10/12 Bosenberg um 16.10/17.20 Uhr. WP 11 Stadtkurs St. Wendel um 17 Uhr. Ziel ab 17.50 Uhr am Schlossplatz.