Deutlich mehr Grundschüler im Saarland 

Neue Prognose : Deutlich mehr Grundschüler im Saarland

Im neuen Schuljahr, das in knapp zwei Wochen beginnt, werden schätzungsweise 31 490 Kinder die saarländischen Grundschulen besuchen. Das sind rund 500 mehr als im vergangenen Jahr und sogar 1600 mehr als 2015. Zwar betont das Bildungsministerium, dass die Zahlen noch nicht endgültig feststünden, die Tendenz sei jedoch eindeutig. Gründe für die steigende Schülerzahl seien eine höhere Geburtenrate sowie der Zuzug von Flüchtlingskindern. Einige Grundschulen im Land haben bereits erhebliche Raumnot. So müssen sich in Völklingen zwei Schulen mit Containern behelfen. In Saarbrücken, wo es wohl über 100 Grundschüler mehr geben wird, sei zurzeit noch genug Platz, teilte die Stadt auf SZ-Anfrage mit. Allerdings könnten 2018 in der Landeshauptstadt ebenfalls Container nötig werden.

Im neuen Schuljahr, das in knapp zwei Wochen beginnt, werden schätzungsweise 31 490 Kinder die saarländischen Grundschulen besuchen. Das sind rund 500 mehr als im vergangenen Jahr und sogar 1600 mehr als 2015. Zwar betont das Bildungsministerium, dass die Zahlen noch nicht endgültig feststünden, die Tendenz sei jedoch eindeutig. Gründe für die steigende Schülerzahl seien eine höhere Geburtenrate sowie der Zuzug von Flüchtlingskindern. Einige Grundschulen im Land haben bereits erhebliche Raumnot. So müssen sich in Völklingen zwei Schulen mit Containern behelfen. In Saarbrücken, wo es wohl über 100 Grundschüler mehr geben wird, sei zurzeit noch genug Platz, teilte die Stadt auf SZ-Anfrage mit. Allerdings könnten 2018 in der Landeshauptstadt ebenfalls Container nötig werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung