1. Saarland

Detlev Schönauer gibt sich in Wemmetsweiler ganz "übergerascht"

Detlev Schönauer gibt sich in Wemmetsweiler ganz "übergerascht"

Wemmetsweiler. "Übergerascht" - so heißt das neue Programm des Mainzer Kabarettisten Detlev Schönauer

Wemmetsweiler. "Übergerascht" - so heißt das neue Programm des Mainzer Kabarettisten Detlev Schönauer. Seine Kunstfigur, der so charmant französelnde Bistrowirt "Jacques", lebt zwar schon lange in Deutschland und beobachtet seine Bistrogäste mit satirischem Scharfsinn - und trotzdem ist er über diesen Menschenschlag immer wieder "übergerascht". Sein Jürgen von Manger klingt fast echter als das Original und wenn er gar ins Schwyzerdytsch verfällt, denkt jeder gleich, mit seligem Lächeln an den legendären Emil. "Absolumment übergerascht" reagieren seine Zuschauer dann, wenn er noch einen draufsetzt und als Konstantin Wecker authentisch transpirierend voll dynamischer Inbrunst ein simples Kinderlied zum revolutionären Kampflied aufmotzt. Gerade die Musik und der parodierende Umgang damit ist eine der Stärken von Detlev Schönauer. Wenn er als Tanzmusiker aus dem Nähkästchen plaudert und alle Feiern von der langweiligen Taufe bis zum heiteren Leichenschmaus Revue passieren lässt, oder wenn er in seiner Kurz-Oper "Die Meistersäufer von Bitburg" zur gesanglichen Höchstform aufläuft und dabei nicht nur Dirigent und Orchester verkörpert, sondern auch - da ist das Publikum dann "totallement übergerascht" - sämtliche Stimmen, vom Bass bis zur Frauenstimme übernimmt. Schönauer tritt am Mittwoch, 16. April, im Gasthaus Wachdersch auf. redVorverkauf: Wachdersch, Telefon (06825) 2952 ab 18 Uhr.