1. Saarland

Der zwölf Meter hohe Baum wird am Dienstag gebracht

Der zwölf Meter hohe Baum wird am Dienstag gebracht

Homburg. Bis die Adventszeit beginnt, dauert es noch ein paar Tage. Religiöse Verbände warnen regelmäßig davor, die Weihnachtszeit allzu früh beginnen zu lassen, doch das hindert die städtischen Stellen natürlich nicht daran, schon mit den Vorbereitungen zu beginnen. Zumal sich ein Nikolausmarkt nicht über Nacht organisieren lässt

Homburg. Bis die Adventszeit beginnt, dauert es noch ein paar Tage. Religiöse Verbände warnen regelmäßig davor, die Weihnachtszeit allzu früh beginnen zu lassen, doch das hindert die städtischen Stellen natürlich nicht daran, schon mit den Vorbereitungen zu beginnen.Zumal sich ein Nikolausmarkt nicht über Nacht organisieren lässt. Deshalb fällt für die Mitarbeiter des Baubetriebshofes der vorweihnachtliche Startschuss bereits am Montag, 19. November. Denn dann wird bis zum Mittwoch, 12. Dezember, der Historische Marktplatz wegen des Nikolausmarktes für den Straßenverkehr und auch in seiner Funktion als Parkplatz gesperrt.

Am kommenden Dienstag, 20. November, wird von Mitarbeitern des Baubetriebshofs zunächst der große Adventskalender aufgestellt. Bei dieser Gelegenheit wird mit Hilfe eines 30-Tonnen-Kranes auch der Weihnachtsbaum aufgestellt. Wie jedes Jahr, wurde schon vor Wochen bei der Homburger Bevölkerung angefragt, ob jemand der Stadt einen Baum zur Verfügung stellen wolle.

Der Aufbau des Kalenders, der wie immer an den Fenstern des Alten Rathauses festgemacht wird, beginnt ab acht Uhr und wird bis zwölf Uhr dauern. Der etwa zwölf Meter lange Weihnachtsbaum wird mit einem Schwertransport über die B 423, die Richard-Wagner-Straße und die Karlsbergstraße zum Marktplatz transportiert und gegen 13.30 Uhr aufgestellt.

Aus diesem Grund gilt für die Karlsbergstraße am 20. November ein beidseitiges Halteverbot von neun bis 14 Uhr. Außerdem wird die Saarbrücker Straße an diesem Tag von etwa 12.30 bis 13.30 Uhr ab der St. Michael-Straße voll gesperrt. red

Vom 20. November an, wird ein Teil des Marktes auf dem Historischen Marktplatz wegen des Nikolausmarktes auf den Parkplatz vor der Hohenburgschule verlegt. Das gilt vor allem für die Grünmarkthändler, die ihre Waren sonst auf dem Marktplatz anbieten. Betroffen sind die Markttage am Dienstag, 20. November, am Freitag, 23. November, am Dienstag, 27. November, am Freitag, 30. November, am Dienstag, 4. Dezember, am Freitag, 7. Dezember, und am Dienstag, 11. Dezember.