"Der Zusammenschluss ist gefasst"

"Der Zusammenschluss ist gefasst"

Steinberg-Deckenhardt. Herbert Wendel steht seit 34 Jahren als Vorsitzender an der Spitze der Ortsgruppe der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Zum letzten Mal begrüßte er in dieser Zusammensetzung die anwesenden Mitglieder zum Familienabend in der Reiterklause

Steinberg-Deckenhardt. Herbert Wendel steht seit 34 Jahren als Vorsitzender an der Spitze der Ortsgruppe der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Zum letzten Mal begrüßte er in dieser Zusammensetzung die anwesenden Mitglieder zum Familienabend in der Reiterklause. Ab dem Sommer bilden die Steinberg-Deckenhardter mit Oberthal/Gronig (96 Mitglieder) und Güdesweiler (94 Mitglieder) eine große gemeinsame Ortsgruppe. "Der Zusammenschluss ist gefasst", berichtete Wendel.Bis zum Jahre 2013 will die Gewerkschaft eine Konzentration innerhalb der Ortsgruppen vollzogen haben. "In der heutigen Zeit spielen administrative Gründe eine große Rolle. Deshalb gilt es, die Ortsgruppen zu konzentrieren", sagte IG BCE-Bezirksleiter Dietmar Geuskens. Kritische Worte richtete Geuskens an die Saar-Landesregierung zum aus seiner Sicht "politisch gewollten Ende des Bergbaus zum 30. Juni 2012 im Saarland". Fast 46 000 Arbeitsplätze seien seit 1990 im Bergbau und in der Mantelwirtschaft verloren gegangen. "Das ist ein gewaltiger Aderlass", wertete Geuskens. Dafür sei das Land ein Autoland geworden, in dem sich viele Betriebe angesiedelt hätten. "Das schafft ein stückweit Zukunft", meinte er. Nicht ohne Sorgen blickte er deshalb der Tatsache entgegen, dass der französische Automobilkonzern Peugeot seine Deutschlandzentrale in Saarbrücken schließen wird. "Warum wurde den Frauen von der bankrotten Drogeriekette Schlecker nicht geholfen?", fragt Geuskens. Für die Banken, die vor drei Jahren die Krise selbst verschuldet hätten, sei jedoch Geld da gewesen. "Das Saarland hat strukturelle Probleme mit der Finanzierungsstruktur", sagte Geuskens. Nicht nachvollziehen kann er demzufolge, warum der Solidaritätszuschlag nur nach Osten fließt.

Nach seinen Ausführungen schritt der Bezirksleiter zur Tat und ehrte verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treue. Dabei kam schon etwas Wehmut auf. Für die IG BCE-Ortsgruppe Steinberg-Deckenhardt/Walhausen war es in dieser Form der letzte Ehrungsabend.

Auf einen Blick

Geehrt wurden für 50-jährige Mitgliedschaft Herbert Wendel, für eine 40-jährige Treue Andreas Stillenmunkes und Ulrich Konrath und Rita Waschke und Dieter Herz für 25 Jahre. Derzeit hat die Ortsgruppe 39 Mitglieder, 22 davon sind ehemalige Bergleute. frf