1. Saarland

Der Weg an die Uni führt über Dresden

Der Weg an die Uni führt über Dresden

St. Wendel. Im Rahmen ihres Seminarfachs opfern die Schüler der zwölften Klasse des Beruflichen Oberstufengymnasiums St. Wendel sogar einen Teil ihrer Ferien. Das Fach gibt es seit einigen Jahren als neues Unterrichtsfach in der Gymnasialen Oberstufe des Saarlandes

St. Wendel. Im Rahmen ihres Seminarfachs opfern die Schüler der zwölften Klasse des Beruflichen Oberstufengymnasiums St. Wendel sogar einen Teil ihrer Ferien. Das Fach gibt es seit einigen Jahren als neues Unterrichtsfach in der Gymnasialen Oberstufe des Saarlandes. Es leistet einen Beitrag zur Ausbildung der Schüler in Teamarbeit, sichert deren Präsentationskompetenzen und bereitet sie auf das Arbeiten an der Uni oder im Beruf vor. Das Fach wird zweistündig über vier Halbjahre unterrichtet, die Notenfindung orientiert sich nicht an Kursarbeiten, sondern bezieht in besonderer Weise die Mitarbeit und das Engagement der Schüler mit ein. Darüber hinaus kann eine "besondere Lernleistung" erbracht werden. Sie besteht aus einer mindestens zwei Halbjahre umfassenden Arbeit, bei welcher die schriftliche Dokumentation, die Präsentation und die Erläuterung im Kolloquium benotet wird.In einem Kurs der zwölften Stufe des Beruflichen Oberstufengymnasiums wird "Die Entwicklung einer deutschen Großstadt am Beispiel Dresden" thematisiert. Jeder Schüler behandelt ein spezielles Thema. Zu diesem bereitet er zum einen in Eigenregie eine Stadtführung für die Gruppe vor, zum anderen kann er praktisch vor Ort weiterführende Informationen recherchieren. "Ich finde es gut, dass wir die Möglichkeit bekommen, vor Ort zu recherchieren, statt nur theoretisch darüber zu schreiben, und das, ohne dass uns zu viel Unterrichtszeit verloren geht", so die Schülerin Nina Scharle. Schüler Christian Barz freut sich besonders auf die Frauenkirche, auf deren Wiederaufbau sich sein Thema bezieht: "Die Frauenkirche habe ich schon in Filmen gesehen. Außerdem waren meine Eltern bereits dort und haben schon von ihr geschwärmt. Darüber hinaus finde ich interessant zu sehen, wie sich eine Stadt der ehemaligen DDR in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat."

Im Vordergrund des Seminarfachs stehen die Schülerselbsttätigkeit und die Vorbereitung auf das wissenschaftliche Arbeiten an der Universität. Mit dem Abschluss des Beruflichen Oberstufengymnasiums, der in St. Wendel in den Fachrichtungen Wirtschaft sowie Gesundheit und Soziales angeboten wird, können die Schüler in allen Fachrichtungen studieren. red