1. Saarland

Der Vorletzte kommt nach Welschbach

Der Vorletzte kommt nach Welschbach

Zum Abschluss der Vorrunde in der 2. Bundesliga Mitte empfangen die Ringer des ASV Hüttigweiler am morgigen Samstag den KSV Hohenlimburg.

Der Wettkampf wird dabei in der Welschbachhalle in Welschbach ausgetragen. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr. "Wir dürfen die Gäste nicht unterschätzen", sagt der Hüttigweiler Trainer Christoph Gall und sieht den ASV gegen den Tabellen-Vorletzten nicht als klar favorisiert an.

Mit Sergej Skripka und Vladimir Tumparov haben die Westfalen zwei absolute Siegringer in ihren Reihen. Auf starke Gegner treffen auch Johannes Wagner, Jan Bialek und Kim Werkle.

Auf Hüttigweiler Seite ist Alexandr Chuhkrai gegen Andre Zuhr klar favorisiert. In den übrigen Kämpfen sind durchaus Erfolge von Danny Hippchen, Mathias Schwarz, Till Bialek und Nedelcho Nedelchev zu erwarten. Christoph Gall zählt den KSV Hohenlimburg zu den schwächeren Mannschaften der 2. Bundesliga. Dennoch könnte es einen spannenden Kampfabend geben.