Der Tunnel und das Hochwasser

Der Tunnel und das Hochwasser

Saarbrücken. Verknüpft man die Begriffe "Hochwasser" und "Tunnel", dann kann das zu sehr unterschiedlichen Überlegungen führen. Das Hochwasser habe zum Ende der vergangenen Woche zu einem "Verkehrschaos" geführt, sagt die Vorsitzende der Alt-Saarbrücker FDP, Marie Bender

Saarbrücken. Verknüpft man die Begriffe "Hochwasser" und "Tunnel", dann kann das zu sehr unterschiedlichen Überlegungen führen. Das Hochwasser habe zum Ende der vergangenen Woche zu einem "Verkehrschaos" geführt, sagt die Vorsitzende der Alt-Saarbrücker FDP, Marie Bender. So wie beim Hochwasser sei es "für die Dauer der Bauarbeiten des Tunnels beim Projekt Stadtmitte am Fluss und auch noch danach", glaubt Bender. Ihre Forderung: "Tunnel nicht bauen."Der Tunnel werde ein Verkehrschaos verhindern, sagen dagegen die CDU-Stadtverordneten Peter Strobel und Hermann Hoffmann. Weil der Tunnel hochwassersicher sei, sei eine Umfahrung über Nebenstrecken dann nicht mehr notwendig. Es sei in Studien "nachgewiesen, dass es zur Tunnelführung der Stadtautobahn weder verkehrstechnisch noch aus Gründen des Hochwasserschutzes eine machbare Alternative gibt". ols