1. Saarland

Der Stress soll sich lohnen

Der Stress soll sich lohnen

Völklingen. Wolfgang Kallenbach muss in diesen Tagen erst einmal durchschnaufen. "Ich bin ganz schön am Rotieren", erklärt der 59-Jährige. Denn an diesem Wochenende erwartet der Sportwart des Saarländischen Karate-Verbandes (SKV) eine volle Hütte

Völklingen. Wolfgang Kallenbach muss in diesen Tagen erst einmal durchschnaufen. "Ich bin ganz schön am Rotieren", erklärt der 59-Jährige. Denn an diesem Wochenende erwartet der Sportwart des Saarländischen Karate-Verbandes (SKV) eine volle Hütte. In der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle finden die deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse und die DM für Menschen mit Behinderung statt. Rund 500 Teilnehmer gehen an den zwei Kampftagen auf die Matte.

Kallenbach, der auch in der Karateabteilung des TV Ludweiler tätig ist, steht dabei federführend an der Spitze einer sechsköpfigen Ausrichtergemeinschaft. Neben Ludweiler ziehen die Vereine KD Bous, KD Köllerbach, KD Saarbrücken, Shotokan Saarwellingen und Karate-Zentrum Saarlouis an einem Strang, um einen reibungslosen Turnierablauf zu gewährleisten. Wieder einmal.

Denn in dieser Besetzung richten die Vereine bereits zum vierten Mal eine nationale Meisterschaft im Saarland aus. Zuletzt im Oktober vergangenen Jahres, als das Organisationskomitee an gleicher Stelle die deutsche Meisterschaft der Länder ausrichtete. "Die DM der Länder sollte der Probelauf sein. Das ist hoffnungslos untertrieben. Die Ausrichtung für diese Meisterschaft ist eindeutig stressiger", sagt Kallenbach und ergänzt: " Und wenn wir nicht eingespielt wären, wäre es noch mühsamer."

Kostproben gefällig? Ein Arzt muss noch organisiert werden. Dann werden Reglements geändert, die berücksichtigt werden müssen. Die Matten werden vom Deutschen Karateverband gestellt und aus Nord-Deutschland angeliefert. 130 Helfer werden an den Turniertagen selbst im Einsatz sein. Zu wenige, wie Kallenbach erklärt: "Manche Helfer müssen Doppelschichten fahren, und eine Schicht allein dauert sechs Stunden." Doch die Arbeit soll sich lohnen. "Denn", sagt Kallenbach, "es kommen die besten Athleten, die Deutschland zu bieten hat. Mit Christian Grüner und Jonathan Horne sind Athleten am Start, die auf Europa- und sogar Weltebene mitmischen. Es wird absoluter Spitzensport geboten".

Daher erhofft sich der Organisator auch viele Zuschauer und es soll eine Sogwirkung entstehen - die dem Karate-Sport neue Mitglieder bescheren soll. Schließlich bekommen die Zuschauer ein "geballtes Programm" geboten, wie Kallenbach sagt. Ein Programm, das Sportlern und Organisatoren alles abverlangt.

Auf einen Blick

Die Kämpfe der deutschen Karate-Meisterschaften der Leistungsklasse beginnen am Samstag ab 9 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr. Die Titelkämpfe für Menschen mit Behinderung finden am Samstag ab 16 Uhr statt. Austragungsort ist die Hermann-Neuberger-Halle in Völklingen. Die Tageskarte kostet sechs Euro. Der Preis für die Zwei-Tageskarte beträgt neun Euro. Alle Schüler und Studenten erhalten eine Ermäßigung von zwei Euro. rix