1. Saarland

Der Pfützen-Slalom gleich unter der Erde

Der Pfützen-Slalom gleich unter der Erde

Dudweiler. Die zahlreichen Regenschauer im August haben auch im Dudweiler Parkhaus ihre Spuren hinterlassen. "Ich habe kürzlich nasse Füße bekommen, als ich in der Tiefgarage in der Dudo-Galerie geparkt habe", berichtet ein SZ-Leser. Auf den Parkplätzen habe Wasser gestanden. Diese Beobachtung hat auch Bezirksbürgermeister Walter Rodermann gemacht

Dudweiler. Die zahlreichen Regenschauer im August haben auch im Dudweiler Parkhaus ihre Spuren hinterlassen. "Ich habe kürzlich nasse Füße bekommen, als ich in der Tiefgarage in der Dudo-Galerie geparkt habe", berichtet ein SZ-Leser. Auf den Parkplätzen habe Wasser gestanden. Diese Beobachtung hat auch Bezirksbürgermeister Walter Rodermann gemacht. "Als ich beim Kirmessingen mein Auto in der Tiefgarage abgestellt habe, war dort alles nass", erzählt er. Rodermann vermutet: "Da sind undichte Stellen in der Decke." Wasser auf dem DachBetreiber des Parkhauses ist die Firma Q-Park. Sie erklärt auf SZ-Anfrage: "Wir haben die Wasserschäden an die Eigentümerin des Objektes, die Gesellschaft für Kommunalanlagen und Beratung Saarbrücken (KBS), weitergeleitet." Weiter heißt es: Ein Sachverständiger habe sich das Ganze angeschaut und werde ein Gutachten erstellen. Nach Angaben von KBS-Geschäftsführer Manfred Dörr liegt das Gutachten aber noch nicht vor. Er erinnert daran, dass es in den vergangenen Jahren immer mal wieder Probleme mit der Abdichtung der Tiefgarage gegeben habe. Er sagt: "Es handelt sich dabei um Uralt-Mängel aus der Zeit, als das ganze Ensemble gebaut wurde. Q-Park hat daran keine Schuld. " Sobald das Gutachten vorliege und die Kosten bekannt seien, werde die KBS ein Fachunternehmen beauftragen, die Schäden zu beheben. Als 2007 der Anger, also die Freifläche zwischen Dudo-Galerie und Bürgerhaus, umgestaltet wurde, gab es auch Probleme mit Wasser auf dem Dach der Tiefgarage. Bei Untersuchungen wurde damals ein Sanierungsbedarf an den Gebäudeanschlüssen zur Dudo-Galerie, zur Tiefgarage und zu den Häusern der Universität und der Siedlungsgesellschaft festgestellt. Es gab einen knapp dreimonatigen Baustopp. In dieser Zeit wurden die Schäden behoben. Manfred Dörr weist darauf hin, dass die Tiefgarage, für die zurzeit noch Q-Park zuständig ist, ab dem kommenden Jahr zusammen mit dem Dudoplatz von der KBS wieder in eigener Regie betrieben wird. Dörr: "Bis dahin soll das Parkhaus wieder in Ordnung sein. Gemeinsam mit dem Stadtbezirk wollen wir ein neues Gebührenkonzept entwickeln. Ziel ist es, die Tiefgarage und den Dudoplatz als Parkplätze zu beleben." Die Blechkarossen sollten vom Alten Markt und aus der Fußgängerzone verschwinden. ll