1. Saarland

Der Neue will Schul-Projekte starten

Der Neue will Schul-Projekte starten

Völklingen. Nach langer Suche hat die Stadt Völklingen wieder einen Archivar. Anfang Dezember 2011 hat Christian Reuther (33) die Nachfolge von Achim Becker angetreten. Bereits im Oktober 2010 war Becker aus privaten Gründen ins Münsterland gewechselt."So einen Mann haben wir gesucht", sagte Fachdienstleiter Karl-Heinz Schäffner mit Blick auf den neuen Mitarbeiter

Völklingen. Nach langer Suche hat die Stadt Völklingen wieder einen Archivar. Anfang Dezember 2011 hat Christian Reuther (33) die Nachfolge von Achim Becker angetreten. Bereits im Oktober 2010 war Becker aus privaten Gründen ins Münsterland gewechselt."So einen Mann haben wir gesucht", sagte Fachdienstleiter Karl-Heinz Schäffner mit Blick auf den neuen Mitarbeiter. Christian Reuther studierte von 1997 bis 2004 Geschichte und Englisch auf Magister und Staatsexamen an der Universität Trier. Nach der Ausbildung arbeitete er dort als wissenschaftliche Hilfskraft in einem Projekt zur frühmittelalterlichen Armenfürsorge in Italien. Daneben sammelte er Erfahrungen als Mitarbeiter des Stadtarchivs St. Wendel. 2009 begann Reuther seine Ausbildung für den höheren Archivdienst am Thüringischen Hauptstaatsarchiv in Weimar und an der Archivschule Marburg. Nach Abschluss seiner Laufbahnprüfungen 2011 war er kurze Zeit am Hessischen Staatsarchiv in Darmstadt tätig.

Mitarbeiter Klaus Fritzen unterstützt Christian Reuther bei der Erschließung der Akten. In den Archivräumen im Alten Bahnhof herrschen mittlerweile gute Arbeitsbedingungen. Nach dem Auszug der Volkshochschule ist genügend Platz - auch für Besucher oder kleinere Ausstellungen. Der Haken: Oberbürgermeister Klaus Lorig berichtete, dass der Mietvertrag 2017 ausläuft. Ein neues Domizil ist bereits ins Auge gefasst: Das Stadtarchiv soll ins Untergeschoss des Neuen Rathauses umziehen.

"Das Archiv steht jedem offen", erklärte Reuther. Nicht nur mit Wissenschaftlern und Heimatkundlern will er zusammenarbeiten. Kooperationen mit der Volkshochschule und den Vereinen werden angestrebt. Und auch gemeinsame Projekte mit Schulen will Reuther starten. So könnte beispielsweise das Thema "Jugend im Dritten Reich" archivpädagogisch aufgearbeitet werden. Für September plant Reuther eine Ausstellung über den Bergbau, und in einem Vortrag will er den 75. Geburtstag der Stadt Völklingen würdigen. Außerdem soll die Archiv-Reihe "Völklinger Schätze" fortgeführt werden. Die nächste Ausgabe wird sich mit der Rückgliederung des Saarlandes im Jahr 1957 beschäftigen.

Eine in den nächsten Jahren anstehende neue Herausforderung wird die Übernahme digitaler Daten darstellen, die bei den einzelnen Fachdiensten der Stadt entstehen.

Das Stadtarchiv kann freitags von elf bis zwölf Uhr oder nach Vereinbarung genutzt werden. Kontakt: Christian Reuther, Telefon (0 68 98) 13-24 32, E-Mail: stadtarchiv@voelklingen.de.