Der Nachbar als Geheimfavorit

Der Nachbar als Geheimfavorit

Nalbach. Von wegen besinnliche Jahreszeit. In der Nalbacher Litermonthalle geht es ab dem zweiten Weihnachtstag wieder richtig rund. Neben Titelverteidiger FV Diefflen kämpfen 19 weitere Mannschaften bis zum 28. Dezember um den Autohaus-Zeller-Cup. Neben dem begehrten Wanderpokal geht es für die Teilnehmer um 47 Qualifikationspunkte zum Hallenmasters-Turnier am 5. Februar in Homburg-Erbach

Nalbach. Von wegen besinnliche Jahreszeit. In der Nalbacher Litermonthalle geht es ab dem zweiten Weihnachtstag wieder richtig rund. Neben Titelverteidiger FV Diefflen kämpfen 19 weitere Mannschaften bis zum 28. Dezember um den Autohaus-Zeller-Cup. Neben dem begehrten Wanderpokal geht es für die Teilnehmer um 47 Qualifikationspunkte zum Hallenmasters-Turnier am 5. Februar in Homburg-Erbach. "Uns ging es weniger darum, Teams einzuladen, die viele Wertungspunkte bringen", sagt Holger Stöhr, der Vorsitzende des Ausrichters, der SG Nalbach-Piesbach. Er setzt lieber auf spannende Lokalkämpfe. "Die meisten Vereine, die teilnehmen, sind aus der näheren Umgebung. Die Wertungspunkte ergeben sich dann von selbst."Zu den Favoriten zählt Stöhr die "üblichen Verdächtigen", die da wären: die Saarlandligisten FSV Hemmersdorf, 1. FC Reimsbach, VfB Dillingen, FV Diefflen und Landesligist SSV Saarlouis. "Aber auch unseren Nachbarverein SG Körprich-Bilsdorf sollte man dieses Jahr zum Kreis der Mitfavoriten zählen." Schließlich hat sich der Primus der Bezirksliga Merzig-Wadern vor der Saison hochkarätig verstärkt. Neuzugänge wie Valentin Solovej vom SV Auersmacher und Marc Bellmann vom VfB Dillingen erzielten in 21 Partien zusammen bereits 42 Tore und ballerten die Truppe um Spielertrainer Uli Braun fast im Alleingang an die Spitze. In der Vorrunde trifft die SG auf den SSV Saarlouis und auf den SSV Pachten, die beim Saarlouiser Qualifikationsturnier überraschend stark aufspielten und den zweiten Platz belegten. Komplettiert wird die Gruppe vom SV Menningen und dem FV Stella Sud.

Seinem eigenen Club traut Stöhr weniger zu. "Aufgrund der starken Konkurrenz wäre ich mit dem Erreichen der Zwischenrunde zufrieden", meinte er. In Gruppe eins warten außer Titelverteidiger Diefflen lösbare Gegner. Der Erst- und Zweitplatzierte erreichen die Zwischenrunde.

Weniger Hoffnung auf ein Weiterkommen dürfte die neugegründete Fortuna Niedaltdorf haben. Das Tabellenschlusslicht der Kreisliga Untere Saar gibt am zweiten Turniertag sein Hallen-Debüt. Hat man draußen noch kein Spiel gewonnen, sieht die Prognose für den "Budenzauber" in Nalbach auch nicht viel besser aus. Schier übermächtig ist die Konkurrenz in Gruppe vier. Aber: Ohne den taktischen Bonus "fliegender Torwart" wittern die "Kleinen" wieder größere Chancen. age

Auf einen Blick:

Autohaus-Zeller-Cup vom 26. bis 28. Dezember in der Nalbacher Litermont-Halle (47 Wertungspunkte):

Gruppe 1: FV Diefflen, SG Honzrath-Haustadt, SG Nalbach-Piesbach, FV Schwarzenholz, DJK Dillingen. Gruppe 2: SSV Saarlouis, SG Körprich Bilsdorf, SSV Pachten, SV Menningen, FV Stella Sud Saarlouis. Gruppe 3: FSV Hemmersdorf, VfB Dillingen, FSV Saarwellingen, SV Hülzweiler, DJK Saarwelingen. Gruppe 4: 1. FC Reimsbach, SG Schewmlingen-Tünsdorf-Ballern, SV Siersburg, VfB Differten, Fortuna Niedaltdorf.

Zeitplan:

Montag, ab 15 Uhr: Vorrunde Gruppe 1 und Gruppe 2.

Dienstag, ab 17 Uhr: Vorrunde Gruppe 3 und Gruppe 4.

Mittwoch, ab 17 Uhr: Zwischenrunde. Finale 21.40 Uhr. age