1. Saarland

Der Mittagstisch zieht ins ehemalige Pfarrhaus um

Der Mittagstisch zieht ins ehemalige Pfarrhaus um

Püttlingen. Der Mittagstisch der Sozialen Initiative Püttlingen auf der Ritterstraße wird ab sofort in neuen Räumen angeboten, nachdem das Gebäude der Ökumenischen Altenbegegnungsstätte auf der Ritterstraße durch den Verkauf an einen Privatinvestor nicht mehr zur öffentlichen Nutzung bereit steht

Püttlingen. Der Mittagstisch der Sozialen Initiative Püttlingen auf der Ritterstraße wird ab sofort in neuen Räumen angeboten, nachdem das Gebäude der Ökumenischen Altenbegegnungsstätte auf der Ritterstraße durch den Verkauf an einen Privatinvestor nicht mehr zur öffentlichen Nutzung bereit steht. Wie Bürgermeister Martin Speicher (CDU) dazu mitteilte, haben sich die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius und die Pfarreiengemeinschaft Alt-Püttlingen bereit erklärt, für den gemeinsamen Mittagstisch der Sozialen Initiative Püttlingen (SIP) und der Erwerbslosenselbsthilfe (ESH) Räume des ehemaligen Pfarrhauses St. Bonifatius neben der Pfarrkirche zur Verfügung zu stellen. Speicher: "So besteht auf der Ritterstraße weiterhin die Möglichkeit, dass bedürftige und ältere Bürger einmal in der Woche gegen einen kleinen Obolus in geselliger Runde ein Mittagessen zu sich nehmen können." Nach einer kurzen Unterbrechung könne der Mittagstisch erstmals in den neuen Räumen am Montag, 26. März, ab 12 Uhr im ehemaligen Pfarrhaus St. Bonifatius, Theodolinde-Katzenmaier-Straße 4, angeboten werden. Dieses Angebot gebe es wöchentlich auch im Schwesternhaus in Köllerbach und im Gemeindezentrum in der Püttlinger Pickardstraße, fügt Speicher hinzu. red

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Marianne Lück von der ESH Püttlingen, Telefon (0 68 98) 6 90 80 28.

Foto: Jenal