Der "Mac-Müll" soll verschwinden

Der "Mac-Müll" soll verschwinden

Der Ortsrat Oberlinxweiler befasst sich seit Anfang des Jahres mit dem Problem, das viele McDonald's-Kunden ihren Müll auf die Straßen werfen. Die Betreiber der Schnellrestaurants werden den Müll regelmäßig entfernen lassen.

Oberlinxweiler. McDonald's wird dafür sorgen, dass Mülltüten, Verpackungen und Getränkebecher aus dem Schnellrestaurant nicht mehr Straßen von Oberlinxweiler verunstalten, teilte Ortsvorsteher Jürgen Zimmer. Das habe Harald Getrey zugesagt, der zwölf der Schnellrestaurants betreibt.Schon Anfang des Jahres hatte sich der Ortsrat von Oberlinxweiler mit dem sogenannten "Mac-Müll" befasst, der insbesondere an den Wochenenden zuhauf in den Durchgangsstraßen von Oberlinxweiler zu finden ist. Durchfahrende werfen oftmals ihre leeren Burger-Verpackungen und Getränkebecher aus dem Autofenster. Diese Abfälle "zieren" dann die Straßen und Bürgersteige, Vorgärten und Hofeinfahrten und die freie Landschaft. Der Ortsrat von Oberlinxweiler hatte auf Antrag der SPD-Fraktion einstimmig eine Resolution mit dem Titel "Der Mac-Müll muss aus den Straßen und der Landschaft verschwinden" verabschiedet. Darin werden die Betreiber der beiden Schnellrestaurants im Bereich Fausenmühle aufgefordert, den Müll nicht nur in ihrem unmittelbaren Umfeld einzusammeln, sondern auch entlang der Durchgangsstraßen. Ortsvorsteher Jürgen Zimmer hatte die Resolution nach der Sitzung an die beiden Schnellrestaurants auf der Fausenmühle gesandt. Bereits zwei Tage später meldete sich Harald Getrey, der als Franchise-Nehmer von McDonald's zwölf Restaurants im Saarland und der Westpfalz betreibt, telefonisch bei ihm und bot an, sich vor Ort in Oberlinxweiler ein Bild von der Situation zu machen. Bei einem Gespräch im Ortsvorsteherbüro, an dem auch der St. Wendeler Restaurantleiter Dominik Schwender teilnahm, sagte Getrey laut Zimmer sofort zu, an Wochenenden die weggeworfenen Verpackungen in den Durchgangsstraßen von Oberlinxweiler entfernen zu lassen.

Einig im Kampf gegen den "Mac-Müll": Ortsvorsteher Jürgen Zimmer, McDonald's Franchise-Nehmer Harald Getrey und der St. Wendeler Restaurantleiter Dominik Schwender. Foto: Zimmer.

Auch er ärgere sich immer über die Unvernunft gewisser Zeitgenossen, wenn er leere Becher oder Tüten auf den Straßen sieht. Deshalb würden die Mitarbeiter der Reinigungsfirma, die auch die Parkplätze im Umfeld des McDonald's Restaurants reinigen, in Zukunft auch in der Jakob-Stoll-Straße, der Niederlinxweiler Straße, der Remmesweiler Straße und im Brückenbacher Weg die Hinterlassenschaften aufsammeln. Jürgen Zimmer bedankte sich bei Harald Getrey nicht nur für die schnelle Antwort auf das Schreiben, sondern auch für die unkomplizierte und unkonventionelle Art und Weise, in der der Unternehmer dem Anliegen entsprochen habe. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung