1. Saarland

Der Letzte zieht den Stöpsel raus . . .

Der Letzte zieht den Stöpsel raus . . .

Göttelborn. Die Anstrengungen der vergangenen Wochen und Monate haben sich gelohnt. Am Samstagabend legten die Akteure des Karnevalsvereins Von der Höh Göttelborn (KVG) in der proppevollen Mehrzweckhalle eine tolle Narrenschau hin. Das waren volle fünf Stunden Frohsinn und ausgelassene Stimmung pur

Göttelborn. Die Anstrengungen der vergangenen Wochen und Monate haben sich gelohnt. Am Samstagabend legten die Akteure des Karnevalsvereins Von der Höh Göttelborn (KVG) in der proppevollen Mehrzweckhalle eine tolle Narrenschau hin. Das waren volle fünf Stunden Frohsinn und ausgelassene Stimmung pur. Los ging es wie immer "off da Heh" mit dem närrischen Prolog, diesmal gesprochen von Jana Schlicker und Sandra Brück. Und Elferratschef Hardy Paul schoss mal wieder ein paar Spitzen in Richtung Quierschied ab. "Die haben im vergangenen Jahr unzählige Gutachten in Auftrag gegeben. Als dann die Wasserrechnung vom Hallenbad kam, war kein Geld mehr da. Da haben sie halt beschlossen, das Bad dichtzumachen. Wie im Big-Brother-Haus. Der Letzte zieht den Stöpsel raus."

Gleich nachdem die bisherigen Regenten, Silke I. und Jens I., ihre Nachfolger, Michaela I. und Sascha II., inthronisiert hatten, ging die muntere Sause los. Die neue Minigarde, trainiert von Simona Ehrlich und Christine Neurohr, setzte den ersten Farbtupfer. Eisbrecherin in der Bütt war Ärztin Svenja Seis. Ein tänzerischer Genuss waren die Mädel der Juniorengarde beim Marsch. Die Trainerinnen Sabrina Arendt und Stefanie König waren zu Recht stolz. Flott auf den schönen Beinen waren auch die jungen Damen der Prinzengarde, trainiert von Linda Meister und Silke Andres. Die beiden sind auch die Trainerinnen des entzückenden KVG-Balletts.

Erinnerungen an die tolle Fußball-WM in Südafrika wurden wach beim Auftritt des Männerballetts. Mann, können die Jungs die Hüften schwingen. Da haben die Trainerinnen Manuela Dieudonné und Silvia Kuhn ganze Arbeit geleistet.

"Zuerst hat er mir die Ehe versprochen, dann hat er sich verkrochen." Klar, dass die verlassene Braut Michaela Michel sauer war. Frau Arschledder und Frau Sombennel (alias Simona und Andy Ehrlich) machten ihrem Ruf als tratschende Dorftanten alle Ehre. Physiotherapeut Michael Groß zeigte, dass er sich bestens auskennt in der Wirbelszene.

Als frisch verheirateter Mann tauchte Uwe Reiber in der Bütt auf. Iris Kröner und Hardy Paul mimten mal wieder ein zankendes Ehepaar. Den Schlusspunkt in der Bütt setzte Bernd Landgraf als Bräutigam. "Ganz in Schwarz mit einer Flasche Bier, so steh ich hier" - ein Super-Vortrag, wie auch der Applaus zeigte. Und beim großen Finale zeigte Elferratschef Hardy Paul, dass er, das Multitalent, nicht nur gut moderieren und Witze reißen kann, sondern dass er auch noch gut bei Stimme ist. Mit dem Lied "Viva Colonia" ging eine unterhaltsame närrische Reise zu Ende.

Auf einen Blick

Die Akteure: Sitzungspräsident: Hardy Paul. Prolog: Jana Schlicker und Sandra Brück. Tänze: Mini-, Junioren-, Prinzengarde, KVG- und Männerballett. Büttenredner: Svenja Seis, Michaela Michel, Mona und Andy Ehrlich, Michael Groß, Uwe Reiber, Hardy Paul und Iris Kröner sowie Bernd Landgraf. Musik: For Dance. Kostüme Birgit Seis und Team. Ton, Licht und Technik: Peter Saar und Team. ll