1. Saarland

Der lange Weg zum Kult

Der lange Weg zum Kult

Saarbrücken. "Die Kapitänin geht von Bord" frotzelte der künstlerische Leiter Charlie Bick auf der gestrigen Pressekonferenz zu "Comedy im Herbst". Die 33

Saarbrücken. "Die Kapitänin geht von Bord" frotzelte der künstlerische Leiter Charlie Bick auf der gestrigen Pressekonferenz zu "Comedy im Herbst". Die 33. Ausgabe des "Knallbunten Abends", veranstaltet vom Kulturforum des Regionalverbands Saarbrücken in Zusammenarbeit mit je vier wechselnden Gemeinden, ist die letzte, die von der Regionalverbands-Beigeordneten Elfriede Nikodemus betreut wird: Ende des Jahres geht sie in Ruhestand - hier Anlass, die Geschichte der von ihr begleiteten Reihe Revue passieren zu lassen, von den Startschwierigkeiten des 1994 mit Pioniergeist vermittelten dezentralisierten Konzepts bis zu dessen heutigem Kultstatus als Selbstläufer. Das Vorprogramm wurde von Anfang an von Lokalmatadoren gestaltet, und als gelernte Lehrerin legte Nikodemus Wert auf einen "pädagogischen Effekt": Der freie Eintritt sollte Hemmschwellen abbauen. Die Rechnung ging auf, und "Austritt" berappen die Zuschauer gern: Bis heute seien per Hutsammlung rund 90 000 Euro zusammen gekommen, sagte Bick. Die Reihe in Zahlen: In 17 Jahren tourten Top-Gruppen aus zehn Ländern und 34 regionale Vorgruppen durch 20 Saar-Gemeinden. Bicks Erkenntnis: Die Comedy-Szene habe sich verändert, sei jünger geworden. Dass er nun das mit 20 Kleinkunstpreisen geadelte Musik-Kabarett-Duo "Zärtlichkeiten mit Freunden" für's Hauptprogramm engagiert hat, betrachtet er als Abschiedsgeschenk an Nikodemus und als Experiment und Rückkehr zu den Wurzeln: Ob dem Publikum die Komik dieses "Kasperetts" schmeckt? Das Vorprogramm bestreitet mit dem Musikcomedy-Duo "Langhals und Dickkopp" die "dienstälteste saarländische Kleinkunst-Boygroup". Gratiskarten sichern! kek

Montag, 25. Oktober, Kulturhalle Völklingen/Werden, Telefon (0 68 98) 13 28 00; 26.10., Riegelsberghalle, Telefon (0 68 06) 930 0; 27.10., Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf, Telefon (0 68 05) 2 00 86 03; 28.10., Aula Sulzbach Telefon (0 68 97) 9 24 83 10.