1. Saarland

Der Jugendclub bietet jetzt Fernsehen auf Kinostühlen

Der Jugendclub bietet jetzt Fernsehen auf Kinostühlen

Lautenbach. Alle Mitglieder des Jugendclubs Lautenbach 77, aber auch die, die es werden wollen, sind für diesen Sonntag, 6. Januar, zur Generalversammlung mit Wahlen in den Räumen des Jugendclubs willkommen. Dabei können auch die Kinostühle getestet werden, die seit einigen Wochen zum Filmschauen auf dem großen Flachbildschirm im Club stehen

Lautenbach. Alle Mitglieder des Jugendclubs Lautenbach 77, aber auch die, die es werden wollen, sind für diesen Sonntag, 6. Januar, zur Generalversammlung mit Wahlen in den Räumen des Jugendclubs willkommen. Dabei können auch die Kinostühle getestet werden, die seit einigen Wochen zum Filmschauen auf dem großen Flachbildschirm im Club stehen. Die Vorgeschichte: Ende Oktober, so heißt es in einer Pressemitteilung des Jugendclubs, hatten sich Clubmitglieder auf den Weg gemacht ins Kino am Wasserturm in Neunkirchen - aber nicht, um einen Film zu schauen: Andreas Simon, der Inhaber der Neunkircher Kinos, hatte dem Jugendclub Lautenbach angeboten, die ausgedienten Kinostühle abzubauen und zu übernehmen, gegen eine Spende von zehn Euro je Stuhl an die Kinderklinik Kohlhof. Auf diese Art verschafften sich die Clubmitglieder sieben neue Sitzmöglichkeiten für die Clubräume und spendeten dann sogar 100 Euro für die Kinderklinik.Der Jugendclub würde sich über neue Gesichter freuen, heißt es weiter. In den Räumen gibt es die Möglichkeit, sich zu treffen, Billard, Dart oder Tischfußball zu spielen, Fernsehen, DVDs oder Fußball zu schauen. Der Jugendclub ist jeden Mittwoch ab 18 Uhr geöffnet. Meistens auch zur Bundesliga (samstags 15.30 Uhr) oder zu den Champions-League-Spielen mit deutscher Beteiligung. Sollte der Wunsch bestehen, an einem Freitag oder Samstagabend die Räume zu öffnen, ist dies nach Absprache mit einem Vorstandsmitglied möglich, so die Club-Verantwortlichen. red