Der Jakobsweg ist näher als man denkt

Püttlingen. "Unterwegs im Zeichen der Muschel!" Um auf dem legendären Jakobsweg zu pilgern, muss man nicht weit fahren. Dies bewiesen Menschen aus dem Dekanat Völklingen

 Wandernde Pilger aus Püttlingen Unterwegs von Medelsheim bis Gräfinthal im Zeichen der Muschel. Foto: Astrid Bauer/Dekanat Püttlingen

Wandernde Pilger aus Püttlingen Unterwegs von Medelsheim bis Gräfinthal im Zeichen der Muschel. Foto: Astrid Bauer/Dekanat Püttlingen

Püttlingen. "Unterwegs im Zeichen der Muschel!" Um auf dem legendären Jakobsweg zu pilgern, muss man nicht weit fahren. Dies bewiesen Menschen aus dem Dekanat Völklingen. Auf Einladung des Geistlichen Zentrums im Dekanat Völklingen - es befindet sich in den Räumen des Püttlinger Klosters "Heilig Kreuz" - erwanderten sich in diesen schönen Herbstagen gut 30 Pilger eine saarländische Etappe des berühmten Jakobsweges.Mit dem rechten Pilgersegen, begleitet von Texten über den Propheten Elija aus dem Alten Testament der Bibel und geführt von der Gemeindereferentin Therese Thewes und dem Pastoralreferenten Holger Sturm, Leiter des Geistlichen Zentrums, bewältigten alle Teilnehmer die schwierige Strecke von der Pfarrkirche St. Martin in Medelsheim über die Orte Walsheim, Herbitzheim, Rubenheim, Bebelsheim bis zum Ziel in Gräfinthal.

Resümee einer Teilnehmerin: "Am Ende des Tages freute ich mich sehr, dass ich die Strecke geschafft habe und bin erfüllt von Dankbarkeit für unseren Glauben, der soviel bewirken kann. Mit meinem Gott springe ich über Mauern!" et

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort