1. Saarland

Der Halbmarathon-Mann

Der Halbmarathon-Mann

Saarlouis/St. Wendel. Die neue Strecke des Halbmarathons "Lauf in die Saarlouiser Woche" hatte im Vorfeld für Unzufriedenheit beim Veranstalter, der LSG Saarlouis, gesorgt. Seit 17 Jahren richtet der Verein den Lauf aus. Start und Ziel war immer in der Innenstadt von Saarlouis - so wie sich alle großen Veranstaltungen rund um die Saarlouiser Woche im Zentrum abspielen

Saarlouis/St. Wendel. Die neue Strecke des Halbmarathons "Lauf in die Saarlouiser Woche" hatte im Vorfeld für Unzufriedenheit beim Veranstalter, der LSG Saarlouis, gesorgt. Seit 17 Jahren richtet der Verein den Lauf aus. Start und Ziel war immer in der Innenstadt von Saarlouis - so wie sich alle großen Veranstaltungen rund um die Saarlouiser Woche im Zentrum abspielen. In diesem Jahr starteten die Läufer vom Stadtgarten aus, etwas gewöhnungsbedürftig, aber wie der Vereinsvorsitzende Volker Vollrath meinte: "Nicht die schlechteste Lösung, wenn es dabei bleibt." Christian Quinten vom Tritronic-Team St. Wendel mag es letzten Endes egal gewesen sein, von wo aus er starten durfte. Er brauchte lediglich 1:13:09 Stunden, um ins Ziel zu kommen - und sicherte sich damit auch den Titel des Saarlandmeisters. Beste Läuferin war Sabine Rech von den Bisttal-Runners (1:24:41). Titel sicherten sich zudem auch Jörg Hooß (LTF Marpingen) in der Altersklasse M 45, Manfred Schumacher (LTF Selbach) in der Klasse M 65Die 21,1 Kilometer lange Strecke musste wegen des neuen Startortes zum Teil neu ausgerichtet werden, was für den Verein einen höheren Aufwand bedeutete. Warum die Strecke geändert werden musste, darüber sagt Vollrath: "Es war ein langes Hin und Her, was mir den Eindruck vermittelt hatte, dass wir in der Innenstadt nicht mehr so erwünscht sind." Von den Vorbereitungs-Strapazen war am Sonntag allerdings nichts mehr zu spüren. Mehr als 760 hochmotivierte Läufer freuten sich auf den Halbmarathon. Punkt 8.30 Uhr fiel der Startschuss, es ging einmal kreuz und quer durch Saarlouis, dann Richtung Wallerfangen, von dort aus über die L170 nach Rehlingen bis zur Staustufe und von dort über den Leinpfad wieder zurück nach Saarlouis. "An der Saar entlang war es ein bisschen langweilig", meinte Sabine Rech im Ziel. "Aber insgesamt ist der Halbmarathon hier gut." hth

Auf einen BlickSaarländische Halbmarathon-Meisterschaften: Seniorinnen: W 30: 1. Sandra Naudorf, TV Lebach, 1:33:30; W 35: 1. Heike Brücker-Boghossian, SV Saar 05, 1:29:48; W 40: 1. Sabine Rech, Bisttal-Runners, 1:24:41; 2. Tanja Hooß, LTF Marpingen, 1:25:59; W 45: 1. Heike Angel, LC Saucony Saar, 1:31:53; W 50: 1. Annette Jenal, LSG Saarlouis, 1:42:50; W 55: 1. Marita Maschke, LC Rehlingen, 1:48:55; W 60: Ilse Uhle, LAG Sbr., 1:43:50; W 65: Roswitha Kreutzberger, Neunkirchen, 2:10:10.Senioren: M 30: 1. Patrick Leidinger, LSG Schmelz-Hüttersdorf, 1:17:03; M 35: 1. Erik Theis, LTF Elversberg, 1:14:04; M 40: 1. Christian Quinten, Tritronic St. Wendel, 1:13:09; 2. Reiner Zender, LTF Köllertal, 1:16:44; M 45: 1. Jörg Hooß, LTF Marpingen, 1:16:35; 2. Manfred Komenda, TV Lebach, 1:21:52; M 50: 1. Rudi Krämer, LSGSchmelz-Hüttersdorf, 1:17:50; M 55: 1. Jörg Dietrich, LTF Köllertal, 1:23:20; M 60: 1. Gerhard Jungmann, LC Saucony Saar, 1:31:07; M 65: 1. Manfred Schumacher, LTF Selbach, 1:34:11; 2. Wolfgang Neurath, LTF Köllertal, 1:39:25; M 70: 1. Horst Backes, Saar 05, 1:31:28; 2. Franz Feller, LTF Marpingen, 1:50:23. red