1. Saarland

Der Graf(f) vom TuS Höchen

Der Graf(f) vom TuS Höchen

Höchen. Mit dem Handball-Urgestein Gerd Graff hat der Turn- und Sportverein (TuS) Höchen ein neues Ehrenmitglied. Im Rahmen der TuS-Weihnachtsfeier in der weihnachtlich geschmückten Glanhalle ernannte Lothar Wagner, Vorsitzender des TuS Höchen, den 70-jährigen Graff aufgrund seiner Verdienste und seinem langjährigen Engagement zum Ehrenmitglied des Vereins

Höchen. Mit dem Handball-Urgestein Gerd Graff hat der Turn- und Sportverein (TuS) Höchen ein neues Ehrenmitglied. Im Rahmen der TuS-Weihnachtsfeier in der weihnachtlich geschmückten Glanhalle ernannte Lothar Wagner, Vorsitzender des TuS Höchen, den 70-jährigen Graff aufgrund seiner Verdienste und seinem langjährigen Engagement zum Ehrenmitglied des Vereins. "Er gehört dem TuS seit frühester Jugend an", betonte der Vorsitzende des 480 Mitglieder zählenden TuS Höchen. Im Alter von neun Jahren habe Gerd Graff mit dem Handballspielen beim Turn- und Sportverein Höchen begonnen, so Wagner. Erst 1981 habe er seine Karriere als aktiver Handballer beendet. Von 1968 bis 1991 war Graff Trainer und Betreuer der Höcher Handballer. Gleichzeitig gehörte er von 1968 bis 1998 als Beisitzer auch der Vorstandschaft des Vereins an. Von 1974 bis 1977 war er Abteilungsleiter Handball beim TuS Höchen. Seit 2000 ist der mittlerweile 70-Jährige engagiertes Mitglied im Team der Sportanlagen-Betreuer im Turn- und Sportverein Höchen. Darüber hinaus gehört Graff heute noch dem Landesschiedsgericht des Saarländischen Handballverbandes (HVS) an. "Gerd Graff war immer ein rühriger Helfer bei Faschingsveranstaltungen, Dorf- und Sportfesten sowie bei den jährlichen Weihnachtsfeiern", würdigte TuS-Vorsitzender Lothar Wagner die langjährigen Verdienste des neuen Ehrenmitgliedes: "Auf ihn war immer Verlass; er war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde", fügte Wagner unter großem Beifall der zahlreichen Besucher der Weihnachtsfeier hinzu. Als äußeres Zeichen des Dankes für seine großen Verdienste um den Verein überreichte er dem neuen Ehrenmitglied die entsprechende Urkunde. rehoechen.de