1. Saarland

Der Fluch der Beele's treibt die Seemänner an

Der Fluch der Beele's treibt die Seemänner an

Ludweiler. Unter dem Motto "Es ist so weit, Beele's schönste Jahreszeit" geht die Ludweiler Karnevalsgesellschaft (LKG) "Die Beele's" in eine neue närrische Session. Mit einem zünftigen Ordensfest im neuen Vereinsheim im Haus der Ludweiler Vereine starteten die Narren mit dem Piratenball "Fluch der Beele's" in die närrischen Wochen

Ludweiler. Unter dem Motto "Es ist so weit, Beele's schönste Jahreszeit" geht die Ludweiler Karnevalsgesellschaft (LKG) "Die Beele's" in eine neue närrische Session. Mit einem zünftigen Ordensfest im neuen Vereinsheim im Haus der Ludweiler Vereine starteten die Narren mit dem Piratenball "Fluch der Beele's" in die närrischen Wochen.

Kapitän Peter Duchene, unterstützt von Steuermann Hans Agostini und Obermaat Thomas Laval, empfing in der mittelalterlichen Hafenspelunke im Ludweiler Hafen am Lauterbach das verwegene Seemannsvolk und kredenzte ihm sogleich einen Golddukaten. Mit diesem wurde am Schluss die reich gefüllte Schatztruhe geleert.

Doch zuvor galt es, den närrischen Hofstaat zu inthronisieren. In diesem Jahr werden die Beele's ein letztes Mal von Prinz Berthold I. (Kahn) und Prinzessin Stefanie I. (Kahn) mit Hofnarr Jens (Friemel) und dem Kinderprinzenpaar Prinz Jannic I. (Faust) und Prinzessin Vanessa I. (Buggea) mit Hofnarr Florian (Thinnes) regiert.

Altgediente Beele's-Piraten wurden natürlich auch geehrt. Elf Jahre haben sich aktiv Antoinette Bauer, Reimund Duchene, Hans-Günter Püfgen und Sylvia Meiser der Narretei verschrieben.

22 Jahre halten Albert Maurer, Rüdiger Schneider und Heinz Simon der LKG die Treue, und nach wie vor an vorderster Front sind Brigitte und Hans Agostini, Thomas Laval und Klaus Treinen mit dabei. Obermaat Thomas Laval war es vorbehalten, durch namentliches Aufrufen und Anerkennung bisheriger Leistungen den neuen Fastnachtsorden vorzustellen und zu vergeben.

Inzwischen duftete es gar wundervoll nach rustikalen Schweinereien aus der Kombüse, auch wenn das Piratenbuffet zunächst nur trockenes Brot und Wasser bereithielt. Nachdem das Gemetzel am Buffet beendet war, gab's Musik und Gaukelei bis zum Abwinken - mittendrin übrigens Völklingens Bürgermeister Wolfgang Bintz, der erfolgreich seine ersten Schritte als Fastnachter absolvierte.

Noch ein wenig gedulden müssen sich die Piraten bis zum Umzug am Faasendsonntag, 22. Februar, wo im Vorjahr über 40000 Zuschauer Fastnacht feierten.