1. Saarland

"Der Feinschmecker" kürt Erfort zum "Koch des Jahres"

"Der Feinschmecker" kürt Erfort zum "Koch des Jahres"

Saarbrücken. Erneute Auszeichnung für Klaus Erfort: Der Drei-Sterne-Koch vom Gästehaus Erfort in Saarbrücken ist vom Genuss-Magazin "Der Feinschmecker" zum "Koch des Jahres 2009" gekürt worden. Im Dezember-Heft, das am 18. November in den Handel kommt, stellt die Zeitschrift den 37-Jährigen, sein Haus und exemplarisch drei seiner Gerichte vor

Saarbrücken. Erneute Auszeichnung für Klaus Erfort: Der Drei-Sterne-Koch vom Gästehaus Erfort in Saarbrücken ist vom Genuss-Magazin "Der Feinschmecker" zum "Koch des Jahres 2009" gekürt worden. Im Dezember-Heft, das am 18. November in den Handel kommt, stellt die Zeitschrift den 37-Jährigen, sein Haus und exemplarisch drei seiner Gerichte vor."Er macht keine großen Worte, dafür ist seine Küche umso ausdrucksstärker", urteilt "Der Feinschmecker", der seit 1996 den Titel "Koch des Jahres" vergibt. Was Erfort in seinem klassisch-eleganten Restaurant in der weißen Jahrhundertwende-Villa mit großem Park auf den Teller bringe, "ist gleichermaßen sinnlich und modern, präzise und elegant." Diese Leistung habe sich in den letzten Jahren sogar noch gesteigert, lobt die renommierte Fachzeitschrift. "Der Feinschmecker ist ein populäres, professionell gemachtes Magazin mit einer großen Leserschaft, deshalb freut uns diese Auszeichnung ganz besonders", sagte Klaus Erfort im Gespräch mit unserer Zeitung. Seine Küchenphilosophie klingt einfach: "Wir brauchen keine zehn Elemente auf dem Teller, sondern sensorische Genauigkeit." Soll heißen: Drei Zutaten können reichen: Spinat, Ei und frischer weißer Trüffel - was Erfort daraus zaubert, begeistert Gourmets. Der Saarbrücker Küchenchef reduziert seine Gerichte auf das Wesentliche und arbeitet sehr genau, erzeugt spannende Gegensätze zwischen Süße und Säure oder heiß und kalt. tr