1. Saarland

Der FCS kommt nach HangardHangard und Wiesbach sammeln weitere Masters-Punkte

Der FCS kommt nach HangardHangard und Wiesbach sammeln weitere Masters-Punkte

Hangard. Die Sportvereinigung SVGG Hangard tritt an diesem Sonntag, 6. Januar, im heimischen Ferraro-Sportpark gegen Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken an. Die Partie wird um 14.30 Uhr angepfiffen. Erstmals seit rund 18 Monaten gastiert der FCS zu einem Testspiel im Kreis Neunkirchen. Damals spielten die Blau-Schwarzen in der Saisonvorbereitung beim SSV Wellesweiler

Hangard. Die Sportvereinigung SVGG Hangard tritt an diesem Sonntag, 6. Januar, im heimischen Ferraro-Sportpark gegen Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken an. Die Partie wird um 14.30 Uhr angepfiffen. Erstmals seit rund 18 Monaten gastiert der FCS zu einem Testspiel im Kreis Neunkirchen. Damals spielten die Blau-Schwarzen in der Saisonvorbereitung beim SSV Wellesweiler.Hangards Vorsitzender Martin Bölk freut sich auf diese Begegnung: "Was will man mehr, als gleich zu Beginn des neuen Jahres eine solche Mannschaft präsentieren zu können. Die Saarbrücker sind der derzeit einzige in einer Profiliga spielende saarländische Club. Deshalb sind wir froh, dass wir mit unserer Saarlandliga-Mannschaft gegen das Team von Trainer Jürgen Luginger antreten können."

Auch seine Spieler freuten sich, denn nur selten ergebe sich ein solches Spiel für einen Amateurverein. Bölk: "Trotz Terminhatz in diesen Tagen ist dieses Spiel für uns ein Saisonhöhepunkt." Die Hangarder mussten in dieser Woche jeden Tag um Masters-Qualifikationspunkte bei Turnieren des SV Landsweiler-Lebach (siehe Text daneben) und SV Saar 05 Saarbrücken Jugend antreten.

Zustande kam dieses Partie auf Vermittlung von Hangards Co-Trainer Herbert Noll, der vor seinem Engagement in Hangard im Jugendbereich des FCS, unter anderem bei den Bundesliga-A-Junioren, tätig war und immer noch einen guten Draht nach Saarbrücken habe. Erfreulich auch, dass der FCS keine Antrittsprämie verlangt.

In Hangard rechnet man mit einem guten Zuschauerzuspruch. Die Parkplätze an der Ostertalhalle sollten genutzt werden. Gesperrt ist die Anfahrt zum Sportpark ab der Kreuzung Kreuz-, Höcherberg- und Karlstraße. Die Anfahrt zum Stadion ist nur mit einer Zufahrtsberechtigung erlaubt. Aus dem Vereinsumfeld der SVGG ist zu vermelden, dass Thomas Müller, ehemals Borussia Neunkirchen, neuer Geschäftsführer ist. Der Vertrag mit Spieler Tim Henze, der während der Saison vom SV Schafbrücke nach Hangard kam, wurde aufgelöst. Lebach. Am Donnerstagabend endete das vom SV Landsweiler/Lebach in der Sporthalle an der Dillinger Straße in Lebach ausgerichtete Masters-Qualifikations-Turnier. Dabei wurde Gastgeber SV Landsweiler/Lebach Dritter. Der Fußball-Landesligist hatte sich in der Zwischenrunde unter anderem gegen Verbandsligist FSG Schiffweiler und im Viertelfinale gegen Ligakonkurrent FC Uchtelfangen durchgesetzt. Im Halbfinale verlor Landsweiler gegen den SV Auersmacher mit 0:3.

Im Spiel um Platz drei siegte Landsweiler gegen Saarlandliga-Tabellenführer FC Hertha Wiesbach, der im zweiten Semi-Finale mit 0:1 am Ligakonkurrenten SVGG Hangard gescheitert war (das Tor erzielte Hans-Jürgen-Poppe). Trotz zwei Treffern von Jens Schlemmer, der mit 15 Treffern Torschützenkönig wurde, gewann Landsweiler mit 3:2.

Im Endspiel setzte sich Auersmacher mit 3:1 gegen Hangard durch. Hangards Yannick Atzhorn sah nach einem Zusammenprall mit SVA-Schlussmann Dirk Hank eine umstrittene Zeitstrafe, das SVGG-Tor schoss Sahbaz Husic. sem