Der Favorit war nicht zu stoppen

Der Favorit war nicht zu stoppen

Blieskastel. Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen ist am Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Die Schützlinge der Spielertrainer Philipp Niederländer und Jean-Michel Caillas verteidigten den Titel, den siebten insgesamt, bei der Blieskasteler Hallenfußball-Stadtmeisterschaft im Freizeitzentrum mit einem 5:1 gegen den SV Blickweiler

Blieskastel. Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen ist am Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Die Schützlinge der Spielertrainer Philipp Niederländer und Jean-Michel Caillas verteidigten den Titel, den siebten insgesamt, bei der Blieskasteler Hallenfußball-Stadtmeisterschaft im Freizeitzentrum mit einem 5:1 gegen den SV Blickweiler. Das Mammutturnier wurde von der Schiedsrichtergruppe Blies unter der Führung von Obmann Dirk Forner bestens organisiert.Spannend verlief am Sonntagnachmittag die Vorrunde in der Gruppe C. Wolfersheim, das mit zwei Siegen gestartet war, benötigte im letzten Gruppenspiel ein Remis zum Weiterkommen. Doch der Kreisligist unterlag dem SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 1:2. Dadurch wurde Altheim Gruppensieger. Gleichzeitig qualifizierte sich der SC Bierbach mit dem besseren Torverhältnis gegenüber Blieskastel als bester Gruppenzweiter für die Zwischenrunde. Der Kreisligist hatte im entscheidenden Spiel den SV Blickweiler mit 4:3 besiegt.

Die DJK Ballweiler-Wecklingen gab sich dagegen keine Blöße und gewann alle Gruppenspiele. In der Vorschlussrunde deklassierte der Verbandsligist den SC Bierbach nach Toren von Kevin Gintz (3), Patrick Meyer (2), Philipp Niederländer und Christian Knoch mit 7:2. Für den Kreisligisten trafen Thomas Neuhäuser und Vitali Herget.

Im zweiten Halbfinale hieß es nach dem Führungstreffer von Maik Hunsicker für Altheim und dem Ausgleich durch den Blickweiler Özhan Cicekci nach Ende der viertelstündigen Spielzeit 1:1. Beim anschließenden Siebenmeterschießen setzte sich Blickweiler mit 6:5 durch.

Doch der Bezirksligist hatte im Endspiel gegen den hohen Favoriten DJK Ballweiler-Wecklingen wenig Chancen. Nach ersten Minuten des Abtastens brach Patrick Meyer in der zwölften Minute mit einem platzierten Kopfball den Bann. Danach folgten Treffer von Kevin Gintz (2), Bülent Baykara und Christian Knoch. Den Blickweiler Ehrentreffer markierte mit der Schlusssirene Dennis Bastian. ott

Auf Einen Blick

Gruppe A: SV Brenschelbach - FV Biesingen 4:2, DJK Ballweiler-Wecklingen - FC Niederwürzbach 5:3, FC Niederwürzbach - SV Brenschelbach 5:0, FV Biesingen - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:2, SV Brenschelbach - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:8, FV Biesingen - FC Niederwürzbach 3:2; Gruppe B: SV Alschbach - FC Bierbach 1:4, SV Breitfurt - SV Blickweiler 0:5, SV Blickweiler - SV Alschbach 5:3, FC Bierbach - SV Breitfurt 1:3, SV Alschbach - SV Breitfurt 4:0, FC Bierbach - SV Blickweiler 4:3; Gruppe C: SV Altheim-Böckweiler - SV Wolfersheim 2:3, SG Webenheim-Mimbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:5, SC Bliesk.-Lautzk. - SV Altheim-Böckweiler 2:6, SV Wolfersheim - SG Webenheim-Mimb. 5:4, SV Altheim-Böckweiler - SG Webenheim-Mimb. 3:1, SV Wolfersheim - SC Bliesk.-Lautzk. 1:2.

Halbfinale: Ballweiler-W. - Bierbach 7:2, Blickweiler - SV Altheim 6:5 n.S. Finale: Ballweiler-W. - Blickweiler 5:1. ott

Mehr von Saarbrücker Zeitung