Der Chef im Rathaus macht Ernst

Der Chef im Rathaus macht Ernst

Sulzbach. Seit Anfang der Woche sind in Sulzbach mehr Reinigungskräfte unterwegs. Am Montag haben sie schon den Bereich rund um den Verwaltungssitz, einen Tag später den Ravanusaplatz gesäubert. Michael Adam, der neue Mann auf dem Chefsessel im Sulzbacher Rathaus, macht ernst mit seinen einstigen Wahlkampfversprechen

Sulzbach. Seit Anfang der Woche sind in Sulzbach mehr Reinigungskräfte unterwegs. Am Montag haben sie schon den Bereich rund um den Verwaltungssitz, einen Tag später den Ravanusaplatz gesäubert.

Michael Adam, der neue Mann auf dem Chefsessel im Sulzbacher Rathaus, macht ernst mit seinen einstigen Wahlkampfversprechen. Als neuer Bürgermeister wolle er dafür sorgen, dass die Kommune sauberer und sicherer wird, hatte er angekündigt.

Im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme, die Adam in Zusammenarbeit mit der Erwerbslosenselbsthilfe (ESH) Püttlingen und der Arge in Sulzbach auf die Beine gestellt hat, kümmern sich in den nächsten zehn Wochen neun Männer und eine Frau um Sauberkeit und Sicherheit in der Stadt. Es handelt sich dabei um Langzeitarbeitslose.

Klaus Zimmermann ist Betriebsleiter bei der ESH. Er erklärt: "Es sind keine so genannten Ein-Euro-Jobber. Es handelt sich um eine Qualifizierungsmaßnahme mit einem Zertifikat der Industrie- und Handelskammer." Nach erfolgreichem Abschluss seien die Teilnehmer "Qualifizierte Helfer im Gemeindeservice". Nach Angaben von Zimmermann werden acht Teilnehmer rund um das Thema Sauberkeit ausgebildet. Sie machen unter anderem den Kettensägenschein und einen Erste-Hilfe-Kurs. Die Prüfung der beiden Ordnungskräfte wiederum dreht sich um das Thema "Nano-Beschichtungen." Zimmermann: "Es handelt sich um eine sehr praxisorientierte Ausbildung, die dazu dient, die Teilnehmer fit für den ersten Arbeitsmarkt zu machen." Die acht Männer, die sich um die Sauberkeit kümmern, sind während ihrer Ausbildung jeden Tag drei Stunden im Stadtgebiet unterwegs. Die andere Zeit sind sie im ESH-Schulungsraum im ehemaligen Wirtz-Hochhaus im Industriegebiet Neuweiler. Michael Adam: "Wir haben uns abgesprochen, dass sie in der Stadtmitte in erster Linie das Rathausumfeld, den Ravanusaplatz und die Flächen an der Post sauber machen. In Altenwald pflegen sie den Marktplatz und das Gelände in Richtung Kirche, in Neuweiler den Sternplatz und sein Umfeld, in Hühnerfeld den Karl-Holzer-Platz. Alle Bürger sollen sehen, dass die Stadt beim Thema Sauberkeit mit gutem Beispiel voran geht."

Nach Angaben von Christoph Latour von der Arge kommen alle Teilnehmer der Maßnahme aus dem Bereich Sulzbach. Er sagt: "Wenn die Maßnahme erfolgreich ist, kann sie durchaus mit anderen Teilnehmern fortgeführt werden." "Alle Bürger sollen sehen, dass die Stadt mit gutem Beispiel voran geht."

Michael Adam

Mehr von Saarbrücker Zeitung