Denkmalschützer geben weiteres Geld für Erhalt der Möllerhalle

Denkmalschützer geben weiteres Geld für Erhalt der Möllerhalle

St. Ingbert. In diesem Jahr will die Stadt St. Ingbert die Möllerhalle inmitten der Alten Schmelz zukunftssicher machen und bis zum Herbst soll auch deren Glockenturm wieder seinen Platz auf dem Dach des historischen Gebäudes finden (wir berichteten). Diese Vorhaben werden auch von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unterstützt

St. Ingbert. In diesem Jahr will die Stadt St. Ingbert die Möllerhalle inmitten der Alten Schmelz zukunftssicher machen und bis zum Herbst soll auch deren Glockenturm wieder seinen Platz auf dem Dach des historischen Gebäudes finden (wir berichteten). Diese Vorhaben werden auch von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unterstützt. Wie die Stiftung gestern mitteilte, wird sie am kommenden Montag einen weiteren Fördervertrag über 40 000 Euro an die städtische Gewerbegelände-Entwicklungsgesellschaft (GGE) übergeben, die mittlerweile Eigentümerin der Möllerhalle ist. Die Denkmalschützer unterstrichen in ihrer Finanzierungszusage, die der Gesamtsanierung und insbesondere der Dachsanierung zugute kommt, nochmals die Bedeutung der Möllerhalle, die als das älteste noch erhaltene Industriedenkmal des Saarlandes gilt. Unter den 27 Objekten, die die private Bonner Denkmalschutz Stiftung allein im Saarland dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte, habe das Gebäude daher einen besonderen Stellenwert. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung