Den Pferden beim Arbeiten zusehen

Den Pferden beim Arbeiten zusehen

Saarbrücken. Wie man mit Pferden umweltverträglich im Wald arbeiten kann, wird in dieser Woche im Burbacher Forst öffentlich vorgeführt. Vom 5. bis 9. Dezember startet die Interessengemeinschaft Zugpferde e.V. eine Präsentation des Pferdeeinsatzes in der Forstwirtschaft

Saarbrücken. Wie man mit Pferden umweltverträglich im Wald arbeiten kann, wird in dieser Woche im Burbacher Forst öffentlich vorgeführt. Vom 5. bis 9. Dezember startet die Interessengemeinschaft Zugpferde e.V. eine Präsentation des Pferdeeinsatzes in der Forstwirtschaft. Bei dieser bislang einmaligen Veranstaltung werden von sogenannten Pferderückern aus verschiedenen Bundesländern in den Wäldern beidseits des Burbacher Waldweihers mindestens 1000 Festmeter Laubholz mit Pferden transportiert.Die einwöchige Großveranstaltung verfolgt einen mehrfachen Zweck: Bürgern den Wald, die Waldarbeit und insbesondere die Holzernte mit Rückepferden nahezubringen. Zu zeigen, dass effektive und pflegliche Holzernte ebenso gut oder besser in der Kombination Pferd und Maschine gelingt, als beim alleinigen Einsatz von Maschinen. Und: Politikern und Naturschutzverbänden zu zeigen, dass Pferdeeinsatz im Wald sowohl dem Menschen als auch der Natur nutzt. red

Eröffnung heute, Montag, 11 Uhr, auf dem Parkplatz am Burbacher Waldweiher. Praktische Rückedemonstration bis 9. Dezember, täglich 9 bis 16 Uhr, Freitag, 8 bis 12 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung