1. Saarland

Den emsigen Picobello-Helfern kam der Schnee in die Quere

Den emsigen Picobello-Helfern kam der Schnee in die Quere

Fischbach/Göttelborn. Sie hatten sich viel vorgenommen und wollten am Samstag im Rahmen der landesweiten Aktion "Picobello" Wald und Flur vom Müll befreien: Mitglieder von Vereinen und Organisationen in Fischbach und Göttelborn. Doch in der Nacht war Schnee gefallen, und die weiße Pracht verdeckte die Spuren der Müllsünder. "Es hatte einfach keinen Zweck

Fischbach/Göttelborn. Sie hatten sich viel vorgenommen und wollten am Samstag im Rahmen der landesweiten Aktion "Picobello" Wald und Flur vom Müll befreien: Mitglieder von Vereinen und Organisationen in Fischbach und Göttelborn. Doch in der Nacht war Schnee gefallen, und die weiße Pracht verdeckte die Spuren der Müllsünder.

"Es hatte einfach keinen Zweck. Wir hätten gar nicht gewusst, wo wir suchen sollen", sagte Werner Jung von der Arbeitsgemeinschaft (Arge) Ortsrat und Vereine aus Fischbach. "Wir haben deshalb alle Helfer wieder nach Hause geschickt." Jetzt will die Arge die Aktion am kommenden Samstag nachholen. "Wir treffen uns wieder um 9 Uhr auf dem Marktplatz und hoffen auf besseres Wetter", so Jung. Er freut sich, dass alle wieder mitmachen wollen: Vertreter von CDU, SPD, Mitglieder des Fußballvereins, die Angler und auch die Dorffrauen. Nach getaner Arbeit, so verspricht der Mann von der Arge, gibt es an der Fischbachhalle auch einen Imbiss für die fleißigen Helfer.

Unverrichteter Dinge gingen am Samstag auch die Helfer in Göttelborn wieder nach Hause. "Wir haben uns entschlossen, die Aktion nicht zu wiederholen", erklärte der Göttelborner Ortsvorsteher Peter Saar. Er wies darauf hin, das bereits in der vergangenen Woche die Mädchen und Buben des Kindergartens und der Grundschule bei ihren Aktionen schon jede Menge Dreck aus dem Wald geräumt haben. ll