1300 Plätze für 23 600 Erkrankte Im Saarland mangelt es an Tagespflegeplätzen für Menschen mit Demenz

Saarbrücken/Saarlouis · Im Saarland werden nach Angaben der Landesfachstelle Demenz 80 Prozent der Betroffenen zuhause versorgt. Um die Angehörigen zu entlasten, braucht es vor allem Beratungsangebote. Das Gesundheitsministerium hat ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Die Zahl der Demenzkranken steigt. Im Saarland leben aktuell rund 23 600 Menschen mit Demenz.

Die Zahl der Demenzkranken steigt. Im Saarland leben aktuell rund 23 600 Menschen mit Demenz.

Foto: dpa/David Hecker

„Wir haben im Saarland rund 23 600 von Demenz Betroffene“, sagt Andreas Sauder. Er ist der Leiter der Landesfachstelle Demenz Saarland mit Sitz in Saarlouis. Zu den Aufgaben der Landesfachstelle gehört die Koordinierung und Umsetzung der Maßnahmen des saarländischen Demenzplans sowie die Stärkung der Beratung und der lokalen Netzwerke im Saarland. Und, wichtig, die Öffentlichkeitsarbeit.