1. Saarland

Dem Redaktör iss nix zu schwör

Dem Redaktör iss nix zu schwör

All die Prominennde, wo normalerweis in der Zeidung stehn, hann vor kurzem jedds aach widder in der Zeidung gestann. Nämlich bei der Innweijung in der nei Redakzioon vun unsrer Zeidung direggd Midde in der Dengmerter Fuusgängerzoon. Was so e Redaktör iss, der hadd joo kää leichter Dschobb. Er soll nämlich meeschlichst es Gras wachse heere unn trotzdem kännem uff de Schlibbs trääde

All die Prominennde, wo normalerweis in der Zeidung stehn, hann vor kurzem jedds aach widder in der Zeidung gestann. Nämlich bei der Innweijung in der nei Redakzioon vun unsrer Zeidung direggd Midde in der Dengmerter Fuusgängerzoon. Was so e Redaktör iss, der hadd joo kää leichter Dschobb. Er soll nämlich meeschlichst es Gras wachse heere unn trotzdem kännem uff de Schlibbs trääde. Unn sei Arweddszeide sinn so, dasse sich nidd nur bei Hitze gääre mool ausdehne. E groosi Hilf iss de Redaktöre allerdings, dass jeede Daach genau so vill passiert, dasses graad in ääni Zeidung passt. Die Tragik iss nur, dass das Produggd was de Zeidungsmacher macht, zu de leicht verderbliche Gieder geheert. Weil nix so alt iss, wie die neischde Meldunge vun geschdern. Erschd Johre spääder werrd das Ganze dann widder inderessant, wanns historisch worr iss unn fier e Riggbligg gebraucht werrd. Awwer dann iss die Zeidung längschd als Inwiggelbabier verschaffd worr. E Redaktörin hadd neilich im Kinnerferieprogramm de Nachwuchsleser verzählt, was se so alles de ganse Daach lang macht. Unn die Kinner hann das dann schunn mool probeweis geiebt. Am beschde hat mir joo gefall, dass doo änner gefrood hadd: Derfe mer aach die Wohrhääd schreiwe? Mer lacht, awwer es hadd joo friejer Zeide gebb, doo war das gar nidd so ungefährlich gewään. Weil mer leicht bei de Owwertaane aangeeggd iss. Das hadd de junge Goethe vor Jahrunnerde so formuliert: Der Zeitungsschreiber selbst ist wirklich zu beklagen, gar öfters weiß er nichts, und oft darf er nichts sagen. Unn zu Kaisers Zeide, doo hadds bei der Zeidung noch de Sitzredaktör gebb. Im Fall vun Majestätsbeileidischung iss der dann, sosesaan stellvertretend fier die ganz Belegschaffd in de Bulles kumm.