1. Saarland

Defekte Heizdecke löst Hausbrand aus

Defekte Heizdecke löst Hausbrand aus

Eine elektrische Heizdecke war offenbar der Auslöser für einen Brand in einem Haus in der Lebacher Straße in Dirmingen am Montagabend. Die alleinlebende 81-jährige Bewohnerin des Wohnhauses bemerkte etwa gegen 20 Uhr den dichten Rauch im Obergeschoss des zweigeschossigen Gebäudes und rief die Feuerwehr.



Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Dirmingen und Eppelborn hatte das Feuer von der Heizdecke bereits auf die Matratze und die Bettwäsche übergegriffen, das Obergeschoss war bereits sehr stark verqualmt.

Die brennende Heizdecke sowie die Bettwäsche wurden von einem Einsatztrupp der Feuerwehr unter Atemschutz aus dem verrauchten Schlafzimmer gebracht und vor dem Gebäude abgelöscht. Zu größerem Schaden ist es zum Glück aber nicht gekommen: Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers und somit ein größerer Zimmerbrand verhindert werden. Die alte Dame ist mit einem großen Schrecken davon gekommen und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht, musste aber nicht weiter medizinisch versorgt werden. Sie konnte die Nacht bei Verwandten verbringen. Während der Löscharbeiten musste die Lebacher Straße für rund eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Auslöser des Brandes war vermutlich ein technischer Defekt der Heizdecke. Im Einsatz waren die Wehren aus Dirmingen und Eppelborn sowie die Illinger Wehr mit der Drehleiter.