1. Saarland

Datenschützer dringt auf mehr Personal

Datenschützer dringt auf mehr Personal

Saarbrücken. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Roland Lorenz (Foto: SZ), dringt darauf, die Datenschutz-Kontrolle im Saarland personell drastisch zu verstärken

Saarbrücken. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Roland Lorenz (Foto: SZ), dringt darauf, die Datenschutz-Kontrolle im Saarland personell drastisch zu verstärken. In einem jetzt veröffentlichten Interview der Zeitschrift "Arbeitnehmer" verwies er auf die geplante Gründung eines unabhängigen Datenschutzzentrums, das anders als seine eigene Behörde nicht nur den öffentlichen Sektor, sondern darüber hinaus auch die Privatwirtschaft im Saarland beaufsichtigen soll.

Lorenz hob hervor, dass es allerdings nicht ausreichen würde, wenn man seine Behörde lediglich mit dem bisher für den Privatsektor zuständigen Personal im Innenressort verstärken würde. Zudem wären dabei "weitere übertragene Aufgaben zu berücksichtigen", führte der Datenschutzbeauftragte in dem Interview weiter aus.

In seinem Tätigkeitsbericht hatte Lorenz sich darüber beklagt, dass ihm die Funktion eines Beauftragten für Informationsfreiheit zugewiesen wurde, ohne dass seine Behörde im gleichen Zug mit weiterem Personal verstärkt worden wäre, so der Datenschützer. nof