1. Saarland

"Dat gefällt mér derbescht" in Harald Leys "Saarluier Kalenner"

"Dat gefällt mér derbescht" in Harald Leys "Saarluier Kalenner"

Saarlouis. "Das Leben ist zu lang, um nur Wein zu trinken", so lautet das Motto des "Saarluier Kalenner 2012", den Harald Ley vorgelegt hat. Seit 2000 erscheint der Kalender, und richtig zitiert verrät der Titel 2012, was den Kalender auszeichnet: "Et Leewen éss se lang, fòr nur Wein se trénken"

Saarlouis. "Das Leben ist zu lang, um nur Wein zu trinken", so lautet das Motto des "Saarluier Kalenner 2012", den Harald Ley vorgelegt hat. Seit 2000 erscheint der Kalender, und richtig zitiert verrät der Titel 2012, was den Kalender auszeichnet: "Et Leewen éss se lang, fòr nur Wein se trénken". Mundart, jeden Monat ein Text in der moselfränkischen Sprache des größten Teils des Kreises Saarlouis. Ley, vielfach ausgezeichneter Mundart-Autor, hat für 2012 Texte geschrieben, die alle mit Flüssigkeiten und ihren Wirkungen zu tun haben, manche mit, manche ohne Alkohol."Hänn hoch" heißt der Märztext, kleine moselfränkische Zweizeiler, was man alles tun kann, wenn man die Hände hebt - aber, so der Schluss: "Hänn hoch heewen/Fór aansestoßen…dat gefällt mér derbescht."

In Kladden notiert sich Ley seine Ideen, zu Hause, unterwegs. "Meistens bleibt der Text, wie er gleich im ersten Entwurf lautete. Ich verändere nur manchmal noch etwas, zum Beispiel, um das Versmaß ganz richtig hinzukriegen. Aber dafür hat die Mundart ja jede Menge Laute." Leys Freude am Experimentieren mit der "Mammenspròòch" ist ansteckend.

Der Kalender ist ein Saarlouiser Familienprodukt: Heitere, bunte Zeichnungen steuerten Enkelinnen Thea (zwei), Mara (sieben) und Ronja (zehn) bei, die Gestaltung besorgte Ehefrau Angelika. we

Der Kalender, der von der Sparda-Südwest finanziert wurde, hat eine Auflage von 320. Er kostet acht Euro bei Pieper Bücher, Bock & Seip, im Humpen (alle Saarlouis), bei Zenner und Hilt in Überherrn sowie beim Autor, Telefon (0 68 31) 25 15.