1. Saarland

Das war's: Karl Burger ist im Ruhestand

Das war's: Karl Burger ist im Ruhestand

Als Karl Burger seinen Lehrerdienst antrat, feierte der FC Bayern seinen vierten Meistertitel, und sonntags fuhren keine Autos. 40 Jahre ist das her. Nun ist Burger aus dem Schulleben ausgeschieden – wenn auch nicht ganz.

Mit einer Feier, geprägt von Ernsthaftigkeit, Lockerheit und Humor, wurde der Realschulrektor Karl Burger an der Gemeinschaftsschule und Erweiterten Realschule St. Wendel verabschiedet. Nach knapp vierzig Dienstjahren ging es in den Ruhestand.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch Mircea Brandstädter mit dem Akkordeon und der Begrüßung durch die Konrektorin Ute Redeker zeichneten einige Redner den Weg und die Verdienste des Lehrers und Schulleiters Karl Burger nach. In seiner Rede machte Landrat Udo Recktenwald deutlich, dass Karl Burger der Erweiterten Realschule und Gemeinschaftsschule St. Wendel seinen Stempel aufgedrückt hat und dass ihm neben dem Unterricht vor allem das soziale Miteinander, die Gemeinschaft an der Schule, wichtig gewesen sei.

Danach beschrieb Ministerialrat Heinz Schuler den beruflichen Werdegang von Karl Burger. 1998 kam Karl Burger an die Erweiterte Realschule St. Wendel. Mit der Errichtung der ersten gebundenen Ganztagsschule im Kreis St. Wendel im Jahr 2011 erreichte Karl Burger eines seiner großen Ziele als Schulleiter. Heinz Schuler überreichte Karl Burger seine Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand.

Wie der Vorsitzende des örtlichen Personalrats, Jürgen Scherer, erklärte, bleibe Burger auch weiterhin für die Schule aktiv, da er im Förderverein der Schule mitarbeiten werde. Er dankte ihm im Namen des Kollegiums für die kollegiale Zusammenarbeit. Schulsprecherin Jagdip Kaur stellte vor allem die persönlichen Fähigkeiten des Schulleiters in den Mittelpunkt, indem sie seine kompetente und sachliche Umgangsart mit Lehrern und Schülern, aber auch seine freundschaftliche und lockere Art hervorhob. Ein gutes Zeugnis für den Schulleiter und viele gute Wünsche, gepaart mit einer Kiste voller Jules-Verne-Geschichten, gaben Elternvertreter und Schüler ihrem Schulleiter mit auf den Weg in den Ruhestand.

Karl Burger wünschte dem Kollegium weiterhin eine erfolgreiche Arbeit. Die Musik-AG der Schule, Schülerin Samanda Kryeziu, Musiklehrerin Sabine Müller und die Liedermacherin und Sozialarbeiterin der Schule, Stefanie Finkler-Krennrich, untermalten die Feier mit musikalischen Beiträgen.