1. Saarland

Das Tempo zum richtigen Zeitpunkt rausgenommen

Das Tempo zum richtigen Zeitpunkt rausgenommen

St. Ingbert. Die dreiwöchige Spielpause ist dem RPS-Basketball-Oberligisten TV St. Ingbert anscheinend gut bekommen. So gewann das Team von Trainerin Zsuzsana Boksay am vergangenen Samstag auswärts gegen die TG Konz mit 89:78. "Ich habe gezittert bis zum Schluss", beschreibt der als Betreuer mitgereiste Abteilungsleiter Stefan Bier die spannende Partie im Konzer Schulzentrum

St. Ingbert. Die dreiwöchige Spielpause ist dem RPS-Basketball-Oberligisten TV St. Ingbert anscheinend gut bekommen. So gewann das Team von Trainerin Zsuzsana Boksay am vergangenen Samstag auswärts gegen die TG Konz mit 89:78. "Ich habe gezittert bis zum Schluss", beschreibt der als Betreuer mitgereiste Abteilungsleiter Stefan Bier die spannende Partie im Konzer Schulzentrum. Dabei waren die Saints gut in die Partie gestartet und hatten von Beginn an die Nase vorn. Schnell konnten sich die St. Ingberter absetzten und gingen zwischenzeitlich sogar mit 26:19 in Führung."Wir haben anfangs gut zusammengespielt. Die Konzer Verteidigung war löchrig, und so konnten wir viele einfache Punkte machen. Insgesamt war es aber ein schwaches Spiel von uns", resümiert Bier. So ging sein Team mit einer 48:41-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam aber ein unerwarteter Einbruch. Die Gastgeber starteten eine Aufholjagd und erzielten 15 Punkte in drei Minuten. "Wir haben den Start der zweiten Hälfte total verschlafen. Einige Spieler hatten auch anscheinend den Gedanken im Kopf, dass das Spiel schon gewonnen sei", kritisiert Bier. Doch die Saints konnten sich noch mal fangen und glichen den zwischenzeitlichen Sechs-Punkte-Rückstand schnell wieder aus.

Eine Kehrtwende, die vor allem dem seit seiner Schulterverletzung wieder einsatzbereiten Aufbauspieler Marco Guckelmus zu verdanken ist. "Marco ist zwar noch nicht topfit, aber er ist sehr erfahren auf der Aufbauposition und konnte zum richtigen Zeitpunkt das Tempo rausnehmen", lobte Bier. Eine Tempodrosselung, die sich bezahlt machte. So starteten die Saints mit einer Vier-Punkte-Führung ins vierte Viertel und konnten auch dank der starken Leistung des Centerspielers Johannes Krehbiel, der insgesamt 27 Punkte erzielte, den Gegner auf Distanz halten und den Sieg schließlich über die Zeit bringen. Letztendlich war laut Bier ein "geschlossener Mannschaftsgeist" ausschlaggebend für den Sieg. stri

saints-basketball.de